Freitag, 5. Januar 2018

Wenn DHL eine Rolle bringt ...



Ich ahnte schon, dass dieses Paket sofort die Aufmerksamkeit 
unserer Mädchen erregen würde. Und da der Postweg wohl etwas 
beschwerlich war, so dass das Papier teilweise schon den Inhalt 
offen legte, war bei Feala sofort die Neugier geweckt.

Und als die Rolle zum Auspacken auf dem Boden lag, 
war auch Finja sofort zur Stelle, um diesen fremden und 
ganz besonderen Duft der weiten Welt aufzunehmen.

Das Papier war schnell entfernt. Und dann wurde 
der schöne lange Wollfaden - mit dem die Rolle 
noch zusammen gehalten wurde, zunächst einmal 
ein richtig spannendes Spielzeug.

Doch schon bald erforderten die plüschigen Enden 

eine ganz genaue Inspektion!

Eine kleine Flo war aber noch viel zu müde und 
betrachtete sich das neue Ding nur aus der Ferne,

… während Finja und Feala nun immer energischer 
versuchten in das Innere des Plüschteils vorzudringen.

Da wurde gedreht, gewendet und am Faden gezuppelt.

Aber ohne meine Hilfe hätten sie die kleinen Knoten 
wohl doch nicht schnell genug lösen können … 

So war der Weg endlich frei! Und jetzt lockte 
das bräunliche Ding auch eine Flo aus der Box.

Fremd, und doch so interessant, dass bis in die 
kleinste Ritze alles ganz genau untersucht werden musste.

Und intensives Durchschnuppern reichte hier wohl nicht aus 

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Alpha hat gesagt…

Aaaach..., das freut mich ja. So herzige Bilder sind das von den Katzenmädchen.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Alpha
Aber die Bildebearbeitung war echt eine Quälerei ;-( Dabei waren die Fotos so fix geschossen und machten einen so guten Eindruck. Aber jetzt ist endlich auch Teil 2 geschafft! Wäre wirklich schade gewesen, wenn die Fotos nur auf der Festplatte schlummern würden ...

Sara von Buelsdorf hat gesagt…

Ach, die sind ja schon wieder groß geworden! Wenn man mal ein paar Tage nicht vorbeischaut!
Bei uns ist auch wieder allerhand los gewesen. Kein Tag verging, ohne daß ich mit meiner Mutter beschäftigt war bzw. deren Angelegenheiten. Von der Borniertheit mancher Ärzte und Helferinnen ganz zu schweigen, die einem mehrfache Wege bescheren .... es ist zum .....
Und jetzt ist meine Mutter wiederum im KH. Ich hatte das gerade in einem Kommentar an Dich in meinem Blog geschrieben.

Jetzt schaue ich nochmal kurz, aber morgen muß ich früh raus, wieder "tausend" Erledigungen für Muttern und noch so einiges andere ... ein Fulltimejob - auch ohne Pflege-Arbeiten.

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Ich hatte gestern schon irgendwo gelesen, dass es mit Deiner Mutter wieder schwieriger wird. Dann schaue ich gleich mal zu Deinem Kommentar. Aber mir ist schon klar, dass Du Deine Zeit jetzt für andere Dinge brauchst …

So viel größer kommen sie mir gar nicht vor. Im Gegenteil. Ich befürchte, dass die Kastration vor der ersten Rolligkeit tatsächlich das natürliche Wachstum verändert hat. Allegra war ja mit über ca. 13 Monaten augewachsen. Und Maus wurde ja erst mit etwa 11 Monaten zum ersten Mal ganz zaghaft rollig und blieb dann auch recht klein.
Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass Katzen, die früh kastriert werden etwas kleiner und verspielter bleiben. Verspielt sind sie auf jeden Fall noch ganz extrem. Hier fliegen mehrmals am Tag mehr als nur '5 Minuten' die Fetzen. Das wir wohl mindestens noch 1/2 Jahr so weitergehen. Feala schafft mit ihrem Temperament uns alle ;-)