Sonntag, 31. Dezember 2017

Theater im Katzenfenster












Wie gut, dass wir die 16 Jahre alten Übergardinen, 
die damals extra für die Katzenkinder Maus & Allegra 
angeschafft wurden, noch nicht getauscht haben!

Fotos: S. Schneider


Kommentare:

Alpha hat gesagt…

Herrliches Schattenspiel!

Doro hat gesagt…

Toll,die Schattenschauspieler(innen)...falls Ihr noch eine männliche Nebenrolle zu besetzten habt,könnte ich Yellow anbieten- er kann das auch sehr virtuos....leider kommt die Zensur seines Auftrittes immer sofort von mir,da unsere Gardienen,bis jetzt,ohne Stanzmuster waren....
Liebe Grüße von Doro

SchneiderHein hat gesagt…

@ Alpha
Besonders in den Wintermonaten ist das reizvoll. Aber bisher kannte ich das nur als Einzelschauspiel von der Maus. Hier waren nun sogar mal drei Schauspielerinnen im Fenster, was ich aber erst bei der Bildbearbeitung bemerkte ;-)

@ Doro
Dass Yellow so etwa auch gefällt, ahnte ich ja schon beim ersten Bild Deiner leichten weichen bodenlangen Gardinen ;-) Daher war ich damals ja auch wirklich froh, dass es bei Ikea günstige, robuste und noch dazu pflegeleichte Ballenware für Katzenkinder gab. Am liebsten wird in denen am Boden fangen & verstecken gespielt. Und Allegra hat darin oft gern und lange geschlafen. Als Maus tot und Allegra ausgezogen war, hatte ich ja ernsthaft überlegt die alten nahezu unbenutzten Vorhänge endlich wieder aufzuhängen. Wie gut, dass ich es gelassen habe. Ganz ehrlich, mir gefallen die Muster, die dort im Eifer des Gefechts entstehen und entstanden.
Gern würden wir Yellow als Mustermacher und Nebendarsteller engagieren, aber ich befüchte, dass ihm die lange Anfahrt nicht gefallen würde. Und die 3 Mädchen sind sehr eigen, wenn jemand in ihr Revier eindringt. Das hat Cäsar vor einigen Tagen auch schon zu spüren bekommen, als er ein paar Pfötchen für ein Würstchen ins Treppenhaus setzte ...

Doro hat gesagt…

..... der Yellow kennt sich mit Katzendamen aus😉
… allerdings könntest du Recht haben,dass er erst mal nicht mehr Auto fahren möchte,da er immer noch etwas misstrauisch ist,weil er denkt,er muss wieder zum Tierarzt- obwohl alles problemlos verheilt ist....Doro

SchneiderHein hat gesagt…

@ Doro
Darum würde ich ihn für eine kurze tolle Ausfahrt mit Katzengeschirr & Korb auch bald ins Auto verfrachten, damit er mit dem Auto nicht nur den Horror-Tierarzt in Verbindung bringt …

Wir mussten ja wegen der Delle am Bauch mit Flo schon bald vor dem Fädenziehen wieder zum Tierarzt. Und da sich bei Feala auch eine leichte Wölbung zeigte, kam sie gleich mit in den Korb. Als sie dann im Auto rumspazieren und wieder aus dem Fenster schauen durften, war alles gar nicht mehr schlimm. Trotz zusätzlicher Antibiotika-Spritze. Darum hatten wir zum 4 1/2 Fädenziehen dann auch nur einen Korb für die Drei und alle im Geschirr. Finja wollte erst kurz vor der Haustür mal aus der Transportbox. Aber mit Flo & Feala hätten wir wohl nochmals um den Blog fahren können. Aber was passieren würde, wenn sie über 1 Stunde im Auto mit nach BS zu meiner Mutter fahren sollten - ? Allerdings wäre Autotraining gar nicht schlecht. Wer weiß, was alles noch kommt. Ein Katzenleben dauert im Idealfall ja ziemlich lange ...