Donnerstag, 16. März 2017

Und wieder vor der Küche ...



Vorbei die gemeinsame Zeit! Seit Samstag, als wir die Maus 
nach dem Tierarzt gleich vor der Treppe im Gemeinschaftsflur 
aus dem Transportkörbchen entließen, hat sie einen neuen 
Wohnort bezogen. Unsere Räume suchte sie seitdem freiwillig 
nur noch zum Fressen auf. Aber inzwischen müssen wir ihr 
das Futter sogar vor der Küche unserer Haus-Mitbewohnerin 
servieren. Wir dürfen sie zwar weiterhin streicheln, aber 
sowie wir unser Bad zum Duschen betreten und uns danach 
umziehen, ist die keine Katze in Hab-Acht-Stellung. Denn 
es könnte ja wieder zum Tierarzt gehen.

Am Montagmorgen, als ich mich umgezogen hatte, um 
nach Braunschweig zu meiner Mutter zu fahren, schaute 
sie mich ganz angsterfüllt an, machte sich ganz lang und 
verkroch sich dann ganz schnell unter dem Küchenfenster 
neben dem Geschirrspüler. Dabei war der Boxenstopp 
am Samstag beim Tierarzt schnell und problemlos. Doch 
leider mußte ich sie für den Termin am Mittwoch aus 
ihrem neuen Versteck hervorholen und das anschließende 
Bauchabtasten war ihr beim letzten Besuch wohl recht 
unangenehm. Wahrscheinlich ist ihr Tierarzt-Maß jetzt 
einfach voll …

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: