Donnerstag, 23. März 2017

ganz vorschichtig ...


Damals, bei Herrn Katze, schrieb jemand irgendwann einmal 
zu einem seiner Fotos, dass ihm sein Pelzmantel inzwischen 
zu groß geworden ist ...

Dieses Stadium hat unsere kleine Maus in den letzten Tagen 
nun leider auch erreicht. Denn eigentlich hat sie am 
vergangen Samstag - nachdem wir ihr irgendwie klarmachen 
konnten, dass sie nicht mehr zum Tierarzt muß, noch 
ein kleines Schälchen Sheba-Soup-Wasser mit einer 
halben Traumisal-Tablette zu sich genommen. Doch seitdem 
hat sie nur noch wenig Paste vom Finger geschleckt. Ich müßte 
jetzt genau nachschauen, aber ich bin der Meinung, dass sie 
seit Dienstag jegliche Nahrung verweigert, indem sie sich 
vom angeboten Futter abwendet. Doch das ständig und überall 
zur Verfügung stehende Wasser nimmt sie nach einer leichten 

Beim Mausestreicheln sind wir inzwischen sehr vorsichtig. 
Sie wirkt so zerbrechlich, obwohl sie in kritischen Momenten 
noch ziemlich energisch sein kann. So hatte sie vorhin dem 
Nachbarskater Cäsar von oben herab im Garten ganz deutlich 
zu verstehen gegeben, dass er vor ihrem Treppenhaus immer 
noch unerwünscht ist. Aber wenn sie sich danach wieder in 
meinen Arm kuschelt, genießt sie den leichten Kopfstreichler 
mit meiner Nase. Ihr immer mehr hervortretendes Rückgrad 
trauen wir uns nicht mehr gegen den Strich durchzukraulen, 
so wie sie es noch vor einigen Wochen so gerne mochte ...

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: