Donnerstag, 3. November 2016

Wohl gut gegangen ...



Oh Katz' wie gut, dass dein kleiner Körper den letzten Sonntag 
wohl doch ohne größere Nebenwirkungen überstanden hat! 

Ausgerechnet am Sonntag-Vormittag hattest du zum Insulin 
recht wenig gefressen. Aber es stand ja ausreichend Futter 
für spätere kleine Snacks bereit. Wer hätte denn ahnen können, 
dass sich die Tür zur Futterbar und den Wassernäpfen so 
unglücklich verkantet, dass die Maus durch den schmalen Spalt 
nicht raus und du nicht mehr hinein konntest. Noch nie hatten 
wir dich in den 6 Diabetesjahren versehentlich längere Zeit 
von Futter und Wasser ausgesperrt. Nach 10 Stunden empfingst 
du uns verstört im Treppenhaus und wolltest plötzlich nachts 
in den Garten. Doch wenig später lockte dich das reichlich 
mit Wasser vermengt Feuchtfutter aufs Bett. Dazu gab es noch 
einige Trockenfutter-Körnchen und reichlich Streicheleinheiten, 
damit sich die kleine Katzenwelt langsam wieder 
normalisieren konnte 

Foto: S.Schneider


Keine Kommentare: