Montag, 26. Januar 2015

Wenn Cäsar am Tisch erscheint



Vom Bett aus habe ich den Gartentisch schon in der frühen 
Morgendämmerung recht gut im Blick. Also sprang ich schnell 
auf und griff zur Kamera, als ich den schwarzen Nachbarskater 
Cäsar mal wieder am Futtertisch entdeckte.

Doch der hatte seine Tisch-Inspektion schon beendet 
und nahm nun ganz gemütlich auf dem Stuhl hinter 
den zwei rostigen Hirschen Platz. Einerseits vielleicht 
in der Hoffnung, dass ihm mal wieder ein unvorsichtiger
Vogelbraten fast ins Mäulchen fliegen könnte. Und 
andererseits, da unter dem Gartentisch wohl häufiger 
mal Mäuschen im Schutze des Efeus die herunter-
gefallenen Körner vom Vogelfutter einsammeln, könnte 
es für ihn dort eventuell mal ganz bequem eine Maus 
als zweites Frühstück geben ...

Allegra hatte sich wohl bis zu Cäsars Erscheinen 
im Treppenhaus aufgehalten. Doch bald darauf 
kam sie in den Wohnraum, und zog es vor sich 
das Treiben in der Wiese dann lieber vom 
Gartenfenster aus zu betrachten.

Und eine kleine Maus reagierte auf dem Betthaupt 
ziemlich genervt, als sie das schwarze Etwas in 
ihrem Garten entdeckte. 

Der Kater stand auf jeden Fall unter Beobachtung, aber 
keine der grauen Damen machte Anstalten ihn zu vertreiben. 
Und Cäsar wird anscheinend allmählich im Garten geduldet. 
Aber wehe, wenn er das Haus betritt! Da hatte Nachbars-

Fotos: S.Schneider


1 Kommentar:

engelundteufel hat gesagt…

Oh ja da wartet einer auf geflügeltes Frühstück :-D
Schnurrer Engel und Teufel