Mittwoch, 28. Januar 2015

total erschöpft



Nachdem der Mausebauch nun etwas gefüllt war, 
wollte die kranke Katze nur noch ihre Ruhe haben. 
Daher sprang sie ins Katzenfenster und saß so versteckt 
hinter der Gardine, dass sie durch den schmalen Spalt 
in der Mitte des Fensters nicht mehr zu sehen war.

Doch am sichersten schläft unsere Maus wohl zwischen 
ihren beiden Kuscheldecken auf dem Bett. Denn als 
ich ihr die obere Decke leicht anhob, war eine Maus 
ganz schnell darunter verschwunden …

Foto: S.Schneider


1 Kommentar:

engelundteufel hat gesagt…

Sie sieht schon aus, als ob sie sich nicht so wohl fühlt :-(
Schnurrer Engel und Teufel