Donnerstag, 29. Januar 2015

Blöd, wenn plötzlich das Telefon klingelt ...


Denn eine kleine Maus lag erst einige Minuten laut schnurrend 
mit dem Köpfchen an meiner Schulter. Und sie hatte nichts 
dagegen einzuwenden, dass sich der kranke Körper bald darauf 
mit unter der Bettdecke befand. Nur leider lag das klingelnde 
Telefon zu weit von uns entfernt. Und ich musste sie dann
von der Schulter nehmen, um das Telefon zu erreichen.

Also nahm sie danach auf dem Betthaupt Platz und 
verschwand bald darauf im Keller oder im Garten …

Leider kann ich das genüssliche Schnurren bisher noch nicht 
bei der kleinen Graukatze unterscheiden. Denn bisher gab es 
zum Glück selten solche Situationen. Aber vermutlich sucht 
sie Nähe und Wärme, da es ihr noch nicht wesentlich besser 
geht. Daher verbrachte sie die meiste Zeit des Tages wohl 
unter der 75 Watt Glühlampe im Bett. 

Und auch wenn die Konsistenz heute früh im Katzenklo 
schon etwas besser aussah, und sie seitdem dort nur Urin 
abgesetzt hatte, scheint sie wieder leichte Bauchschmerzen 
zu haben. Daher gab es heute einige Arnica Globulis ins 
Feuchtfutterschälchen und nochmals Naturjohurt, den sie 
vom Deckel abschleckte. Aber so richtig scheint ihr nichts 
zu schmecken. Und die beiden Medikamente gelangen 
auch nur in ganz kleinen Portionen in den Mausebauch - 
bzw. ein Teil bleibt auch meist im Schälchen zurück.

Foto: S.Schneider


1 Kommentar:

engelundteufel hat gesagt…

Das geht ja auch gar nicht - einfach abhauen nur weil das Klingeldings angeht, tztztz - da brauchst dich nicht wundern, wenn Katz weg ist.
Schnurrer Engel und Teufel