Montag, 22. September 2014

Schmusekissen



Jetzt können wir es wieder wagen unserer grauen Dame
 den Baldrian-Teebeutel auch ohne Aufsicht anzubieten. 
Denn bis auf wenige Ausnahmen sind ihre Trinkmenge 
sowie die Katzenklobesuche in den letzten Wochen im 
erträglicheren Bereich. Doch zeitweilig war unsere 
leider nicht rechtzeitig zu ihrem Wohnklo schaffte. 
Eventuell begünstigte aber auch feucht-kaltes Wetter 
dieses Problem ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Saras Waldgarten hat gesagt…

Ahh - Teebeutel ... "unsere" Kitty bekam ein Baldrian-Kissen, das ist ein kleines bißchen größer. Sie hat damit herumgebalgt, das war schon zu putzig! So lebhaft kannten wir sie schon lang e nicht mehr.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Wir hatten mal graue Minzemäuse - so ähnlich wie Baldriankissen. Die wurden so durchgeschmeckt, dass sie grün waren und richtig ekelig aussahen. Und da sie immer irgendwo im feuchten Zustand in irgendwelche Ecken gespielt wurden, fand ich das nicht so hygienisch.
Und als ich für Allegra in der Apotheke Baldrian besorgen wollte, gab es den nicht lose sondern nur in Tassen-Teebeuteln. So kam ich auf die Idee die Teile in mehrere Teefilter zu verpacken. Die werden jetzt zwar auch durchgeschleckt und im Raum verspielt, aber ich ersetze dann einfach nur die ein bis zwei zerschleckten schmutzige Lagen.Und so ein Teebeutel ist genau die richtige Dosis ;-)

Back to roots hat gesagt…

Ja, da sagst Du was! Das fände ich auch nicht so appetitlich. Aber meine Schwester hat immer mal Stoffabfälle, so ein Mini-Kissen von 10 x 6 cm näht sich ja rasch. War bei Kitty wohl jedenfalls genau die richtige Größe und Machart. Aber da ist auch jede Katze wohl anders. Mit Teebeuteln haten wir ja auch früher schon mal versucht, doch die guckte sie gar nicht an.

Minzemäuse kenne ich noch gar nicht, aber dann sicherlich Katzenminze als Inhalt?

Witzig war, als keiner mehr von ihren Menschen zuhause war, hat sie das Baldriankissen auch nicht mehr angeguckt. Scheinbar muß mindestens ein Mensch anwesend sein, daß das auch interessant ist oder bleibt. ;-)

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Ja, in den Mäusen war Katzenminze. Aber die waren nur interessant, als sie Baldrian noch nicht kannten.

Und am Besten ist es diese Dinge nach dem Einsatz wegzulegen und nur ab und an zur Verfügung zu stellen ...

Back to roots hat gesagt…

Kitty mag Katzenminze gar nicht ;-) und so handhaben es die Beiden wohl auch, daß sie die Spielzeuge nicht ständig zur Verfügung hat.

Minzemaus hört sich aber niedlich an, allein der Begriff :-)

Liebe Grüße
Sara