Samstag, 12. April 2014

Brumsel-TV



Maus, nur angucken und bitte nicht fangen! 
Du weißt doch, die haben einen Stachel …

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Betty hat gesagt…

Hoffentlich war die Sendung mit Happy-End und ohne Verletzte?
So ein Live-TV kann wirklich etwas Tolles sein, nur manchmal ist es auch durchaus etwas heimtückisch.
Aber unsere Miezen sind schließlich bekannt dafür, immer sehr neugierig zu sein, gerade wenn es um alles und jeden geht, das sich bewegt.

Viele Ostergrüße senden euch Betty und Mimi

engelundteufel hat gesagt…

Ih nee, die dürfen wir auch nicht, obwohl das immer so schön aussieht, wenn die so umfliegen in ihrem Streifenfummel :-D
Schnurrer Engel

mo jour hat gesagt…

Das sage ich meiner Ginivra auch immer, das mit dem Stachel. Sie versteht jedes Wort. Aber sie glaubt nicht alles.
Reagieren Katzen überhaupt auf das Stachelgift von Biene, Wespen, Hummeln ... ?
Ich wünsche einen unfallfreien Sommer!
mo.

Calendula hat gesagt…

Oh ja, zuschauen ist erlaubt - und bestimmt für jede Katze faszinierend und spannend - aber ein Stich tut weh und kann gefährlich werden!
LG Calendula

SchneiderHein hat gesagt…

@ Betty
Das ging zum Glück gut aus ;-) Nur lernfähig ist die Maus ja trotzdem nicht. Ist ja auch schon lange her, dass wir an einem Sonntag-nachmittag deswegen mit ihr zum Tiernotarzt mussten. Da war sie noch an der Leine also jünger als 1 Jahr so irgendwann wohl im Mai 2002 …

@ Engel
darum fangen wir Bienen, Wespen und Co im Haus auch lieber selbst. Der erfolgreiche Fang der Maus war damals teuer genug - siehe @ Betty

@ Mo Jour
Maus hatte es 2002 ja zu spüren bekommen. Der Stachel steckte noch in der Zunge und die ist zum Glück nicht angeschwollen. hätte aber bestimmt passieren können. Mit Sonntagszuschlag waren das mal eben 140,- € Tierarztkosten - Sedierung, Antibiotika & Stachel aus der Zunge ziehen …
Danke für die Wünsche -hat aber nur bis gestern geholfen ;-(

@ Calendula
Ja, ob Maus das noch weiß!??? Siehe @ Mo Jour ...