Samstag, 4. Januar 2014

Auf Augenhöhe



Allegra auf der Fensterbank und ihr geliebter Wolfgang  ca. 3m 
davon entfernt auf dem Bett: Auf Abstand und doch so nah ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Sie brauchen die Nähe zu ihren Menschen, das genießen sie. Bei uns hat sie allabendlich ein Ritual eingebürgert. Der Chef wartet auf seinen Chef und dann wird gestreichelt, mindestens 30 - 45 Min. Beide genießen das!

Schönen Sonntag und lieben Gruß, Brigitte

Doro hat gesagt…

Mal ehrlich, was wären wir denn ohne unsere Katzen?!?!!!!? Ganz liebe Grüße von Doro ,die ihre Maus schon noch sehr vermisst und froh ist Sookie zu haben.....
P.S. ..und damit wir uns richtig verstehen Menschen sind kein Ersatz für Katzen,sondern jede Spezies hat ihren wirklich wichtigen Anteil in meinem Leben!

Marlene hat gesagt…

Bestimmt immer gut im Blick ;)

LG
Marlene

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Schön, dass es solche Rituale bei Euch gibt :-)
Allegra steht auch meist ganz erwartungsvoll auf dem Bett, wenn Wolfgang aus dem Büro kommt. Da braucht sich nur der Schlüssel im Haustürschloß zu drehen und schon steht Katz bereit - egal um welche Uhrzeit ...
Und wenn die beiden durch sind, dann werde ich begrüßt ;-)

@ Doro
Schon klar, so sehe ich das auch.
Und wie sehr Dir die Maus fehlt, dass kann ich gut nachvollziehen. Ich sehe manchmal Herrn Katze auch noch irgendwo im Garten sitzen ...

@ Marlene
Wenn Wolfgang sie häufiger anschauen würde, dann würde sich Allegra noch wohliger auf der Fensterbank hin und her rollen. So blinzelt sie ihn nur an ob er auch guckt

Tom hat gesagt…

Is die Katz süüüüüüüß... ich bin verliebt! ^^

SchneiderHein hat gesagt…

@ Tom
Maus auf ihre Art aber auch! Auf manchen Fotos von Euch sehen sich Gary und sie sogar sehr ähnlich. Zumindest als sie noch jünger war ...