Montag, 18. November 2013

Maus vorm Wald


Nach diesem Post am frühen Morgen war die kleine Maus 
gegen Mittag mal ganz kurz im Garten. Da hatte ich eine 
gute Gelegenheit der Leuchte am Bett eine Pause zu 
verschaffen. Doch als sie wenig später durchgefroren und 
ziemlich enttäuscht unter dem kalten Lampenschirm in 
ihrer Bettecke saß ...

Zufällig hatte ich erst jetzt eine Beschreibung der Russisch Blau 
entdeckt, die in manchen Punkten unsere kleine Maus erstaunlich 
betrifftDenn einen klar strukturieren Tagesablauf mag sie gar 
nicht! Sie lebt lieber nach Lust und Laune. Kommt und geht, 
wann es ihr passt - je nachdem wer sich wann im Garten aufhält, 
wie spannend das Wetter ist, oder ob die aktuelle Mäuschenlage 
ein interessantes Spielzeug verspricht.

Und während ich im Hintergrund den Rahmen auf Wald trimmte, 
saß eine Maus wieder glücklich unter ihrem Öhrchenwärmer ...

Mal zwischendurch etwas strecken und snacken, ...

um dann zufrieden unter der 75 Watt Glühlampe weiter zu schlafen.

Insgesamt durfte sich heute die gute alte Glühlampe vielleicht 
1 Stunde zwischendurch immer mal etwas abkühlen. Aber sonst 
beanspruchte die kleine Rotznase die wohlige Wärme von oben. 
Erst als ich dann selbst das Licht zum Lesen benötigte, da war 
die kleine Katze längere Zeit im Garten unterwegs.

Gut, dass der 'Mause'-Strom zumindest theoretisch grüner Strom ist. 
Jedenfalls zahlen wir für ein etwas besseres Ökogewissen gern etwas 
mehr. Denn unser regionaler Anbieter besitzt das 'Grüner Strom 
Label' - eine sinnvolle Energiewende liegt uns nämlich trotzdem 
am Herzen ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Samtpfote FIONA hat gesagt…

Das habe ich ja bisher nie gesehen...eine Katze unter der Lampe. :-)
Dein Waldbild ist mir gleich aufgefallen, sieht sehr schön aus.

Gute Zeit euch allen.
Grüessli
Julia

Doro hat gesagt…

Mit Ohren - und Popowärmer lässt es sich auch im Winter gut leben,das sieht man an Eurer Maus,die Bilder strotzen vor Behagen......! Grüßle von Doro ohne Maus aber mit Sookie

Brigitte hat gesagt…

Sie genießt es! Ich dachte mir schon, dass ab und an auch mal abgeschaltet werden muss, denn könnte es nicht auch überhitzen?

Lieben Gruß, Brigitte

Luna und Luzie hat gesagt…

Bei diesem Wette kann ich die Maus gut verstehen. Ich würde mich jetzt auch gerne unter eine Wärmelampe legen.
Das Waldbild ist ja klasse. Eine wirklich hübsche Idee.

Liebe Grüße
Stefanie

Sisah vom Fließtal hat gesagt…

Herrlich deine Bettgeschichte über deine 'Maus' mit der passenden fotografischen Dokumentation. Interessant auch dein Exkurs über
die Rassebeschreibung der Russisch Blau, ich wusste gar nicht, dass es solche Rassevarianten gibt. Aber ehrlich gesagt lebte auch unserer British Blue Kater Rocky nach Lust und Laune, und war dabei dennoch ein absoluter Schmusekater und Mäusejäger...besser als unser ordinärer Dorfkater Dooley ;-)
Liebe Grüße
Sisah
PS. Wenn ich deine Fotos sehe schmilzt mein Herz...ich brauche wieder eine Katze.....aber mein GG ist strikt dagegen :-(

Renate hat gesagt…

Das genau ist Liebe. Dem Kätzchen eine wärmende Lampe über dem Popes anknipsen ... :-)
Winterliche Grüße vom Ammersee
Renate

SchneiderHein hat gesagt…

@ Julia
Na, dann schau Dir mal die verlinkten Posts & Bilder an. Das extremste bei Maus war mal, als sie auf dem Ceranfeld unter der Küchenleuchte saß. Aber das Foto war leider nicht postfahhig ...

@ Doro
Ja, wir lassen es uns gut gehen :-) Manchmal ist es jetzt allerdings auch der Maus zu warm und sie hilft Strom sparen: Dann schläft sie im Körbchen neben dem Bett. Aber im Moment liegt sie wieder neben mir. Licht mit Doppelnutzen ;-)

@ Brigitte
Überhitzen wohl weniger. Die Leuchte könnte auch 100 Watt vertragen. Daher haben wir diese Leuchten auch damals überall im Raum verteilt. Auf Deckenleuchten konnten wir da nämlich gut verzichten. Und für die Fotos am Abend reichen die Lichtquellen meist auch aus.
Leider gehen nach und nach die Schalter an den Leuchten kaputt. Halt zu schön und italienisch. Da muss ich dringend mal Ersatzteile besorgen, denn das könnte irgendwann mal gefährlich werden ...

@ Stefanie
Ich habe ja eine, wenn die Maus eine Licht- & Wärmetherapie braucht ;-)

Das Bild gefällt mir im Moment noch so gut, dass es wohl noch bis kurz vor Weihnachten so bleibt. Und dann sollen dort die Mäuschen ihren Tannenbaum schmücken! Zwischen den beiden Hoffenstern hatte ich im letzten Jahr viel zu wenig (nur im Vorbeigehen) davon. Denn meist liegen wir ja doch ganz entspannt mit Gartenblick auf dem Bett ...

@ Sisah
Ja, 'graue' Katzen sind ein weites Feld! Wir hatten uns im Herbst 2001 dank Internet etwas mehr damit beschäftigt. Es gibt neben den Britisch Kurzhaar auch noch blaue Orientalen, die Kartäuser und die Korat. Im Nachhinein war es gut, dass wir uns für Russisch Blau entschieden haben. Obwohl maus & Allegra fast wie Tag & Nacht sind. Aber so hat jede der beiden ihre Bezugsperson, die zu ihr passt :-)

Wir stellen immer wieder fest, dass wir so gar nicht zur Hundeerziehung geeignet sind. Unsere südlichen Nachbarn haben seit einiger Zeit einen 'Handtaschenhund'. Die sind mit ihm wohl etwas überfordert, da er wohl mehr klare Ansagen braucht. Und wir sind in solchen Momenten froh, dass wir uns mit unseren grauen Damen nur arrangieren müssen ...

@ Renate
Tja, wenn es allen Tieren so gut ginge! Aber mehr als zwei graue Damen macht hier keinen Sinn ...