Dienstag, 9. Juli 2013

mal richtig abhängen ...




Foto: S.Schneider


Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

So ähnlich zeigen sich der Chef und seine Bande auch eben. Schnecke hat sich in die tiefste Tiefe des Kellers zurückgezogen. Der Chef lagert im verdunkelten Gästezimmer, nur Barbarossa zeigt sich immer erst gegen Abend. Er hatte die letzten Tage eine dicke Pfote, ich hätte ihn gerne zum Tierarzt gefahren, aber ich konnte ihn nicht finden. Mittlerweile ist die Pfote wieder normal. Zum Glück!

Schönen Tag, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
So heiß ist es hier noch nicht. Maus liegt meist im schattigen Teil des Gartens und Allegra wechselt ihre Plätze - wohl auch in Abhängigkeit vom Blutzuckerspiegel. Mal liebt sie Hitze, dann braucht sie es kühler oder liegt im Durchzug. Die letzte Nacht verbrachte sie wieder auf der Küchenfensterbank zum Südhof im Durchzug ...
Heute früh ist es schon wieder merklich kühler - und dazu grauer Himmel. Hier legt der Sommer wohl eine Pause ein. Dann können sich wenigstens die Blümchen im Garten erholen ;-)

Schön, wenn Barbarossa hoffentlich über Selbstheilungskräfte verfügt und sich in der Zeit des Leidens nicht ganz verdrückt. Eventuell war das ja ein Insektenstich oder eine Verstauchung beim Sprung. Tierarzt bedeutet ja immer Stress. Daher versuche ich es immer erst mit diesem harmlosen Mittel ...
Vielleicht solltest Du für solche Fälle auch mal Arnica-Globulis ins Futter geben (bei Bisswunden, Schwellungen, entzündete Augen usw.). Ich bin immer wieder verwundert, dass diese kleinen Kügelchen wirklich bei mir Schmerzen lindern können und entzündungshemmend wirken. Selbst meine Mutter musste das an einigen fiesen Heuschnupfentagen verwundert feststellen, dass nach etwa 20 Minuten schon eine Linderung einsetzte.
Bei Allegra habe ich die 'Dosis' im Moment von 2x3 auf 2x5 Kügelchen erhöht. Im Mment gefällt sie mir nicht. Aber vielleicht lag es ja auch am Wetter. Heute scheint es ihr wohl schon wieder etwas besser zu gehen!???

Brigitte hat gesagt…

Danke Silke, für diesen guten Tipp. Morgen gehe ich in die Apotheke und besorge die Globuli.

Es stimmt, für Barbarossa ist der Streß noch viel schlimmer. Als ich ihn im letzten Jahr mal zum TA fuhr, da hat er so geschrien, das der TA ihn schon von der Straße hörte. Die Pfote ist mittlerweile wieder ganz normal, sie blutete. Ich nehme an, sie enthielt wohl Eiter. Er war dann vorgestern erst zum Abend wieder hier, da sah sie schon viel besser aus. Gestern fraß er die Portionen, die er zuvor versäumt hatte, ich konnte ihn kaum satt bekommen. Heute stand er schon morgens für sein Joghurt vor der Türe. Also ist alles wieder ok.

Allegra wird sich genau wie ein menschlicher Diabetiker zu helfen wissen. Da muss man auch immer schauen, wie man am besten zurecht kommt.

Viele Grüße, Brigitte