Samstag, 27. Juli 2013

mal Pfötchen vertreten



Einer kleinen Maus macht so ein Wetter weniger zu schaffen. 
Die geht morgens früh raus. Bald darauf knallt sie sich nach 
dem ersten Spaziergang aufs Bett oder verkrümelt sich in den 
kühlen Wäscheschrank im Bad. Dort hält sie es meist bis mittags 
aus, frisst etwas, und dann wandern ihre Liegeplätze mit dem
 Schatten auf dem Steg. Heute kurz vor 16 Uhr war der Himmel 
zwar etwas bedeckt, und es war aus der Ferne schon Gewitter-
grollen zu vernehmen, aber eine Maus brauchte trotzdem noch 
Rückendeckung vom Taxus am Steg.

Auch Allegra zog es nun nach draußen. Ihr war es zeitweilig 
zu heiß auf ihren Lieblingsplätzen im Haus, so dass sie einige 
Stunden im kühleren Schiffskeller auf den Nadelfilzfliesen lag 
oder sich im Wohnraum lang auf dem Parkett ausstreckte. Doch 
jetzt, da die Sonne hinter den Wolken verschwand, folgte sie 
mir kurz in den Garten ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Numi hat gesagt…

Die Beiden haben es ja schoen bei euch :) also meine hat keine Lust sich bei der Hitze zu bewegen. Die rollt im Moment nur auf dem kalten Boden rum xD

Rostrose hat gesagt…

Ein schönes Stimmungsbild!
Meine beiden machen das genauso...
Ich hingegen sehne mich nach einer richtigen Abkühlung... vozugsweise nachts und ohne Gewittergrollen...
Liebe rostrosige Grüße, Traude

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Na, ich mußte doch mal gucken, was Deine Beiden so machen ... Kitty ist es auch viel zu heiss! Sie liegt dann bald den ganzen Tag entweder auf dem Sessel oder in Ventilatornähe mit lang ausgestreckten Gliedern ;-) Und im Wäscheschrank war sie auch schon. ;-)
Vielleicht sollte man es mit den Katzen wie mit den Schafen machen - im Hochsommer den Pelz ab! *lach* Ist sicher nicht sehr angenehm, so viel Wolle mit sich herumzuschleppen bei diesen Temperaturen ...
Das Grollen haben wir erst am Abend vernommen. Doch da es nicht nach Gewitter aussah, glaubten wir daran auch nicht ... überraschend kam es dann doch anders .... denn vor kurzem war ja schon mal Gewitter angesagt, das sich dann auch nicht einstellte ...

Liebe Sonntagsgrüße
Sara

kleine-creative-Welt hat gesagt…

ach ich find das so schön, dass du immer diese Momentaufnahmen zeigst - so süß sind die Beiden -

liebe Grüße - Ruth

SchneiderHein hat gesagt…

@ Numi
Und trägt bei der Hitze auch keine Haargummis mehr umher?

@ Traude
Abkühlung gab es bei uns ab gestern Nachmittag. Es war herrlich im Regen draußen zu sitzen. Drinnen war es noch schwül-warm. Aber draußen unter dem Regen-/Sonnenschirm ließ es sich aushalten. Zum Glück war es auch nicht mehr von Gewitter begleitet. Aber der Sommer schlägt zum Wochenende wohl nochmals zu ...

@ Sara
Unsere lassen sich die überschüssige 'Wolle' gerne rauskraulen. Samstag war zunächst Hagel mit Gewitter und nachts war das Gewitter richtig heftig. Dafür war es am Sonntag nur herrlicher Regen. Heute früh sah der Garten richtig erfrischt aus :-)

@ Ruth
Ja, solche Momentaufnahmen sind mir auch viel lieber als der Post vom Sonntag. Aber das ist halt' auch Leben ;-(

HERZ-UND-LEBEN hat gesagt…

Ich meinte eher die Schur, ähnlich wie bei den Nacktkatzen *lach* Katzen haben ja eine Menge Wolle, einen richtigen Pelz und der wird schon ziemlich warm sein. Aber wahrscheinlich würden sie erbärmlich frieren - trotz der Hitze, wenn sie vorübergehend kein Fell mehr hätten. ;-)

Liebe Grüße
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Es reicht schon, dass Nacktkatzen gezüchtet werden, die ohne ihr Fell schon genug Probleme haben. Zum Beispiel erhöhter Sonnenbrandgefahr ausgesetzt sind. Darunter leiden beispielsweise sogar weiße Kois, die keinen Schattenplatz im Teich finden.

HERZ-UND-LEBEN hat gesagt…

Ja, das war auch eher spaßig gemeint. Aber sie können einem wirklich leidtun mit dem dicken Pelz. Da fragt man sich, warum die kein viel dünneres leichteres Sommerfell bekommen?

Nina hat gesagt…

2 Damen auf dem Cat-Walk :D. Athemberaubend schön!