Sonntag, 23. Juni 2013

Wie geht es der Katz?



Heute gegen 10 Uhr, als Allegra so im Bett lag, war ich mir wirklich 
nicht sicher ob es ihr gut geht. Das Insulin hatte sicherlich kaum 
noch einen Einfluß auf ihr Befinden. Denn 13 Stunden waren seit 
der letzten Dosis bereits vergangen. Unter normalen Umständen 
müsste sie jetzt aktiv sein. Stattdessen erschien sie eher teilnahms-
los und fürchterlich müde. 

Es wird wirklich Zeit sie dem Tierarzt mal wieder vorzustellen. 
Jetzt, wo es nicht mehr so heiß ist, müsste sie auch tagsüber 
unternehmungslustiger sein. Auch erscheint sie mir weniger 
gesprächig als sonst. Eine leichte Verbesserung konnten wir 
wohl durch Arnica-Globulis im Feuchtfutter erreichen. Aber 
sie trinkt recht viel, muss dementsprechend 4 bis 5x am Tag 
ihr Katzenklo aufsuchen, und manchmal geht etwas oder 
sogar alles daneben. Daher gibt es seit einigen Tagen wieder 
Blasenschleimhaut - neben Insulin und Taurin, Ipakitine sowie 
den Arnica-Globulis im Feuchtfutter. Doch wenn wir die Zeiten 
zwischen den Insulingaben verkürzen, hat sie zwischenzeitlich 
recht schnell wieder Bewegungsaussetzer, und mag dann kaum 
noch in den Garten gehen. Auch wird sie dann fürchterlich 
ängstlich bzw. extrem schreckhaft ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Ginivra hat gesagt…

Oh je.
Ich schnurre großes Wohlbefinden und wünsche beste Besserung!
>°.°<

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ginivra
Allegra geht es heute recht gut. Nur die Maus leidet noch immer wegen der Ohren ...