Montag, 24. Juni 2013

Nasenfaktor



Katz' ist neugierig und glücklich! Und testet mal 
den Nasenfaktor bei Frau Fuchs ...

Foto: W.Hein


Heute passte es ganz gut Allegra ins Körbchen zu verfrachten, 
und mit ihr zum Tierarzt zu fahren. Keine Wartezeit, und auch 
nach ihr wurde kein Patient mehr vor der Mittagspause erwartet. 
So konnten Öhrchen, Augen, der Bewegungsapparat und das Herz 
in Ruhe überprüft und den Umständen entsprechend für gut be-
funden werden. Aber bei den Zähnen wird es wohl leider wieder 
bald Probleme geben. Doch im Moment besteht noch kein 
dringender Handlungsbedarf. 

Auch ist die Seite mit Allegras bevorzugter Insulin-Injektionsstelle 
wohl nicht besorgnis-erregend. Denn zeitweilig war eine Schwellung 
auf der rechten Seite zu spüren. Leider ist sie auf der linken Seite 
so empfindlich, dass eine Injektion dort nur mit heftigem Fauchen 
möglich wäre. Und meist ist sie dann vor der nächsten Insulingabe 
auf der Flucht. Theorie und Praxis ...

Jedenfalls war ihr Allgemeinzustand so gut, dass sie nach über 
3 Jahren wieder einmal geimpft werden konnte. Und ihr Tierarzt 
war erstaunt, dass sie nach den erheblichen Anfangsschwierigkeiten - 
vor allem mit der Neuropathie - jetzt nach dem dritten Diabetes-
Jahr einen recht aufgeweckten Eindruck machte. Für die Viatlität 
gab es mal wieder eine Vitamin B12 Spritze, und dann war die 
Geduld von Allegra aber auch wirklich vorbei.

Deswegen wurde heute auch auf eine Blutabnahme verzichtet, 
um die Katze nicht zu sehr zu strapazieren. Denn auch wenn wir 
Gefahr laufen, dass die Nieren mit unserer sehr individuellen 
und zu geringen Insulingabe Schaden nehmen, so versuchen wir 
die Nierenfunktion zumindest mit Ipakitine-Pulver, das 2x täglich 
im Feuchtfutter verabreicht wird, zu unterstützen ...

Zuhause angekommen, war Allegra glücklich, dass ihr Wolfgang 
noch etwas Zeit für sie hatte. Und schon bald lag sie recht 
entspannt im Treppenhaus neben seinem Sessel und putzte 
sich ausgiebig.


Kommentare:

kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Silke,
wie schön - das hört sich echt gut an - hoffen wir, dass es so bleibt - es ist ja auch eine ganz schöne Strapaze für so ein kleines Geschöpf - sie ist so eine schöne Dame -
Luna ist nach einer Woche Ferien mit Herrchen wieder zurück - wie es scheint, ganz glücklich wieder hier zu sein - hab sie vermisst - Logan hat die lunafreie Zeit ausgiebig genutzt, sich im Gehege breit zu machen - ich wünschte, er würde verstehen, dass sie da absolut nicht rein kann - seufz -

ich wünsche dir eine schöne Woche -

liebe Grüße - Ruth

Brigitte hat gesagt…

Das liest sich doch eigentlich ziemlich positiv. Was mich mit euch freut.

Die letzten Tage konnte ich eine erhöhte Müdigkeit bei allen Katzen, die hier aufkreuzen, feststellen. Die Müdigkeit in frischer Luft nach heißen Tagen denke ich mir.

Auch Winnie war ja beim Tierarzt und der war ziemlich zufrieden mit dem Herrn, der dieses Mal weder gefaucht noch gebissen hat. Die Zähne halt. Er frißt das nun eingeweichte Trockenfutter regelmäßig gerne. Und so lange er es mag, reiche ich es ihm. Zwischendurch nimmt er auch Naßfutter und das braucht er auch für die Verdauung.

Jedenfalls denke ich mir, dass Allegra eine gesundheitlich ruhige Phase haben könnte und das wäre doch entspannend für euch alle.

Lieben Gruß, Brigitte

Renate hat gesagt…

Bärenfamilie mit genesender Katze - schön!

Ich freue mich, dass es dem grauen Mäuschen wieder gut geht und hoffe, dass das auch so bleibt.
Ich drücke fest die Daumen für die hübsche Dame und schicke einen lieben Nasenstüber und einen sanften Fellkrauler.

Herzliche Grüße
Renate

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Allegra merkt man allerdings an, dass sie älter wird. Heute pennt sie noch auf dem Kissen und mag auch nicht raus. Wahrscheinlich ist es zu windig und zu kalt. Aber schön, dass sich die Aufregung vom Tierarztbesuch wohl nur in der Trinkmenge zeigte. Uns nahm sie es jedenfalls überhaupt nicht übel.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Luna glücklich ist, dass sie wieder bei Dir ist. Und Du auch ;-) Mit Logan ist das wirklich schade, dass er wohl doch immer unter Stress steht, wenn Luna da ist. Das Problem wird sich wohl leider nicht ändern lassen ...

Die Funkien blühen bald alle 4 am Teich :-) Mal schauen, welche das nun noch sind und welche davon nun weiß werden!?

@ Brigitte
Ja, ich gebe zu, dass mir nach den letzten Tagen ein riesiger Stein beim Tierarzt nach unten plumpste. Allerdings geht jetzt immer mehr im Klo über den Rand. Aber ich hoffe, das wir das wieder mit den Tabletten in den Griff bekommen ... Gut, dass wir nicht in den Urlaub wollen. Denn so eine Katze kann man wirklich nicht in Pflege geben.
Im Moment pennen beide. Ich hoffe das liegt an der Kälte und dem Wind - sie hoffen auf bessere Zeiten!?

Schön, dass der Winnie mit dem eingeweichten Trockenfutter klarkommt. Ja, wir und unsere Senioren ;-) Gut, dass wir die Zeit und Bereitschaft haben auf ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.

@ Renate
Genesung ist zu viel verlangt. Aber wir hoffen, dass wir Allegra in diesem Zustand noch etwas halten können. Jeder Tag ist eben anders, und es gibt nun mal ganz verschiedene 'Stellschrauben', die sich ganz unterschiedlich auf das Tagesbefinden auswirken können.
Zum Glück habe ich oftmals die Zeit und Gelegenheit diese individuellen Bedürfnisse wahrzunehmen und darauf einzugehen. Das ist für mich echter Luxus im Leben. Undenkbar, wenn ich fast jeden Tag 8 Stunden außer Haus arbeiten müsste ...