Donnerstag, 21. März 2013

ganz aufgeregte Schneekatze




Schon gestern Abend war Maus einige Zeit im Schnee unterwegs. 
Dafür ließ sie mich heute mal gegen 4 Uhr schlafen und forderte 
nicht den sonst üblichen Nachtspaziergang ein. Auch um 6 Uhr 
machte sie noch keine Anstalten die aktuelle Schneelage zu 
inspizieren. Doch nach der obligatorischen Morgenmassage auf 
dem Badfußboden musste die kleine Katze unbedingt raus. Ganz 
aufgeregt wurde zu den Vögeln in der Weide aufgeschaut und 
dann machte sie sogar einen kleinen Schneespaziergang ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Alex näht hat gesagt…

Niedlich, wie Maus genau auf die schneefreien Stellen tritt.

Liebe Grüße von Alex

Ginivra hat gesagt…

auch bei uns ist jetzt wieder mehr action im garten
>°.°<

Brigitte hat gesagt…

Nachtspaziergänge würde ich nicht mit dem Chef unternehmen, da hätte er Pech. Überhaupt ist er bei Schnee schlecht aus dem Haus zu bekommen, er thront da eher auf seinem Platz am Fenster und begutachtet vorbeifliegende Häppchen.

Also das gleiche, das Maus bewegt. Da sind sich alle Kätzchen einig!

Liebe Grüße, Brigitte

Country Charme hat gesagt…

Liebe Silke, hübsche Katze, hübsches Bild. Und, was ich aber schon aus diesem Blog wußte, Du tust viel für Deine grauen Samtpelzchen...Ich habe vor kurzem eine wilde, offenbar nierenkranke Katze zu mir genommen, die nirgendwo sonst hin gekonnt hätte. Und nun versuche ich gerade, einen Weg zu einer genaueren Diagnose und zu Therapiemöglichkeiten für das scheue und ängstliche Tier zu finden. Mit ihr sind natürlich auch viele Sorgen ins Haus gekommen.Sie ist natürlich keine kooperative Hauskatze mit einem stabilen Urvertrauen... Aktuell frißt Mimi sehr schlecht.Hoffentlich gelingt es, ihr noch eine schöne Zeit zu schenken!
Ganz liebe Grüße und ein schönes, frühlingshaftes Wochenende
Christel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Alex
Ja, dass hat die Maus raus möglichst nur in die Fußstapfen anderer zu treten. Schnee am Bauch mag sie nicht ;-)

@ Ginivra
Und warum liegst Du dann seit einigen Tagen so gelangweilt rum? Nervt das Wetter jetzt zu sehr? Maus war sogar heute früh schon wieder kurz im Schnee ...

@ Brigitte
Na ja, mit Leine wäre das auch anders. Aber sie mag nun mal kein Katzenklo und abends gegen 20 Uhr macht hier irgendein Kater die Gegend unsicher. Daher ist dann meist vor 20 Uhr die Gartentür zu, damit es keinen Stress gibt.

Lachen musste ich über unsere Nachbarn: Die haben einen jungen Hund. Und Herrchen stand an einem sehr eisigen Morgen um 4 Uhr im Bademantel am früher so hochheiligen Vorgarten-Rasen, da der Kleine mal raus musste.
Was habe ich mich da gefreut, dass Katzen normalerweise selbstständiger sind!

@ Christel
Du und Deine Sorgenkinder!
Ich bin gespannt, was Du da demnächst auf Deinem Blog berichten wirst!
Zwar sind Allegras Nierenwerte jetzt im Grenzbereich und die Nieren unseres Katers waren damals geschädigt, aber eigentlich habe ich von dem Thema zu wenig Ahnung. Denn der Kater war damals eh' zum Sterben verurteilt, und bei Allegra versuchen wir es mit einer Phosphorreduktion - sie bekommt 2x täglich Ipakitine übers Futter. Das soll bei chronischer Niereninsuffizienz die Nierenfunktion unterstützen. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit für Euch. Allerdings geben wir Allegra das Mittel erst 3 oder 4 Monate. Ich habe also kaum Erfahrung damit.
Eventuell würde ich es mit aufgelösten Schüßler-Salzen über dem Futter versuchen, damit auch der Appetit angeregt wird. Aber das wichtigste ist wohl zunächst Vertrauen herzustellen! Ich wünsche Dir viel Erfolg!