Montag, 28. Januar 2013

Cäsar in Sicht!



Gerade ist die Maus auf dem Weg zum Haus,
da fällt ihr im Nachbargarten etwas auf!

Ich hatte schon die Hoffnung, dass Maus so sehr 
damit beschäftigt wäre freie Flächen für ihre Pfoten 
in der tauenden Schneedecke zu finden, dass der 
neue Nachbarskater Cäsar heute unbemerkt bliebe.

Aber eine Maus kennt ihr Revier! Und sicherlich hat sie 
schon festgestellt, dass der neugierige schwarze Kater 
schon einige Male kurz in ihrem Garten zu Besuch war. 
Und es sich sogar schon getraut hat eine Pfote vor 
ihr Treppenhaus zu setzen ...

Irgendwann machte sich Maus dann über den Hochwald 
auf dem Weg zum nördlichen Zaun.

Von dort hat sie das Grenzgebiet besser im Blick. 
Aber bald darauf trottete sie dann doch ins Haus.
Für einen Wintertag war sie lange genug draußen!

Fotos: S.Schneider

Aber wir sind schon gespannt, was passiert, wenn 
Cäsar ab dem Frühjahr mehr Ausgang hat ...


Kommentare:

carola hat gesagt…

also das kann ich dir schon mal sagen was da - mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit- passiert ;-)
geknurre, geschrei, gefauche und gekloppe . . . und zum schluß: gerenne ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carola
Wir wissen nicht, ob sie sich schon begegnet sind.
Vorgestern war Maus am Morgen lange weg. Und Cäsar hatte wohl auch Ausgang. Also wir haben nichts gehört. Normalerweise verhält sich Maus so, dass ich in den Garten renne um die Streithähne auseinanderzutreiben. Wenn im Nachbargarten Hunde zu Besuch sind, setzt sie sich auch ca. 1m weit entfernt an den Zaun und beobachtet was passiert. Der alte Pepito war ihr ja auch total egal - nur mit Minka, der Vorgängerin hatte sie früher Zoff ...

Country Charme hat gesagt…

Bei uns kommt regelmäßig der graue halb verwaiste Kater vorbei und sitzt auf der Küchentreppe und guckt durch die Glastür rein. Dann sitzt Lilly unterm Küchentisch und beobachtet ihn, Rosie rennt innen an die Tür und keift ihn an und Kater Purzel kommt aus seinem /unseren Wintergarten, setzt sich neben Herrn Grau und heult ihn an. Ich bin gespannt, was passiert, wenn alle wieder im Garten sein wollen!
Liebe Grüße
Christel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Christel
Wir hatten das Problem mit Oskar, der kam manchmal bis zur Futterbar ins Haus durch. Manchmal bewachte er dann das Haus und ließ unsere Damen ohne Wegezoll nicht rein oder raus. Und manchmal lag er breitbräsig sogar im Treppenhaus.

Ich denke mir Allegra wird sich damit irgendwann arrangieren. Bei Maus bin ich gespannt. Cäsar soll so um 2 Jahre alt sein. In dem Alter war unsere kleine Graukatze eine echte Furie und beanspruchte sogar Plätze in Nachbarsgärten wo eigentlich ältere Katzen wohnten.
Ich sollte mir wohl mal eine neue Flasche Hexoral zur Wundversorgung besorgen ...