Freitag, 15. Juli 2011

Ab heute wieder Auge salben ...



Auch wenn man es der Maus auf dem Foto nicht so sehr ansieht:
Ihr linkes Auge tränte nach dem windigen Gartenspaziergang
am Mittag so sehr, und die Lidränder waren so stark geschwollen,
dass es
wieder Zeit wurde den Tierarzt aufzusuchen. Lange Zeit
konnten wir den Tierarztbesuch durch Futterzugaben mit Schüßler-
salzen bzw. Globulis hinauszögern. Und auch Augenkompressen mit
Augentost verschafften noch einige Tage Linderung. Doch wenn
eine Maus extrem kuschelbedürftig ist, sich das Auge problemlos
reinigen lässt, und sie es vorzieht sich mit halbgeöffnetem Auge
überwiegend im Haus aufzuhalten, dann ist es wirklich
wieder
eine Bindehautentzündung
, die mit Augensalbe behandelt werden
sollte. Also heißt es jetzt mindestens die nächsten 4 Tage möglichst
alle 6 Stunden Salbe ins Auge. In der Hoffnung, dass dann
nicht
nochmals eine Anschlußbehandlung notwendig ist
. Mal schauen,
wann die Maus die Behandlung nun wieder abbricht und nicht
rechtzeitig vom Mäuschenjagen nach Hause kommt. Denn auch
für ein krankes Kätzchen ist ein Gartenspaziergang immer noch
die beste Medizin ...

Foto: S.Schneider


Zur Zeit sind wir leider noch so sehr
mit dem Thema Zecken und
den Folgen beschäftigt, dass es trotz zahlreicher neuer Fotos von
Maus & Allegra hier wohl noch länger kaum Posts geben wird ...


Nachtrag 24. Juli 2011:
Und diesen Post auf unserem Gartenblog sollte sich
jeder Katzenhalter mal ansehen, der seinen Haus-
genossen Freigang gewährt!



Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Das arme Mäusle! Vielleicht erkennt sie selbst am besten, was ihr gut tut. Und ihr werdet, wie immer, liebevoll Hilfe bieten.

Ich schick dir einen lieben Gruß und wünsche dir eine richtig gute Woche, Brigitte

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hallo Silke
Blöd, irgendwie habe ich keine Anzeige mehr erhalten, wenn's bei Dir was Neues zum Lesen gab. Ich hoffe, jetzt klappt's wieder.
Tolles Foto von der armen Maus. Und hui, die Zecken sind auch bei Euch eine Plage? Ich kann mich gar nicht mehr erinnern wie viele ich in diesem Jahr schon von mir und von Katerchen Noah gezupft habe. GsD bin ich wenigstens geimpft, aber betreffend Borreliose heisst's halt immer noch Aufmerksam sein. Doofes Vieh.
Wünsche allen die es brauchen gute Besserung.
Liebe Grüsse
Alex

Doro hat gesagt…

Alles Gute für die Maus-wieder ein schönes Foto,auf dem nicht zu sehen ist ,dass es dem Tier schlecht geht...Wenn sie selbst meint Mäuse sind wichtiger,als Augensalbe,dann geht´s ihr ,glaube ich,wieder besser! Grüsse von Doro und den Tieren

kleine-creative-Welt hat gesagt…

ach das tut mir leid, die arme kleine Maus - ich hoffe, dass es ihr bald besser geht -
mit den Zecken haben wir Gott sei Dank bisher kaum Probleme bei unseren Katzen - dafür mehr mit dem Hund meines Sohnes -
ich wünsche dir eine gute Zeit - lg. Ruth

Christina hat gesagt…

Ich drücke die Daumen, dass es der kleinen Maus ganz bald wieder gut geht! Und dass ihr euer Zeckenproblem in den Griff bekommt - das ist ja die reinste Plage.

Liebe Grüße, Christina

Marlene hat gesagt…

Auch von uns gute Besserung.
Hoffe es ist schon Besserung eingetreten und die Maus kann bald wieder ausgiebig ihre gartensparziergänge machen.

LG
Marlene

Lilo hat gesagt…

Hallo Silke,

...auch von mir gute Besserung für die Maus!
Darf ich fragen, welche Salbe der Tierarzt verordnet hat ... denn unsere Louise hat auch immer wieder mit einem tränenden Auge zu tun.
Auch wir haben Globuli gegeben ... aber immer wenn wir das Gefühl hatten, sie ist jetzt durch .... schaut sie uns am nächsten Morgen wieder mit einem tränenden Auge an.

Also auch Euch gute Besserung und ein schönes Wochenende!
Lilo

SchneiderHein hat gesagt…

@ Lilo
Klar darfst Du fragen. Dieses Mal ist es Gentamicin-POS von Ursapharm. Aber wir hatten eigentlich immer andere Präparate. Leider war ich im Anfang noch so unerfahren, dass ich mir nicht die Medikamente und die Dauer der Anwendung aufgeschrieben habe. Das ist besonders dann wichtig, wenn es mal zu einem Tierarztwechsel kommt. Wir hatten mal das Problem, als wir im Winter in der Nordstadt wohnten und mir der Weg mitten im dicksten Winter zu unserem Tierarzt zu weit war.
Daher hebe ich jetzt für unsere Damen penibel alle Rechnungen auf und ergänze sie durch die Einnahmezeiten.
Bei Allegra müssen wir ja ohnehin ein Diabetes-Tagebuch führen, um ein Gefühl für ihr Befinden zu bekommen.

Habt Ihr es schon mal mit Augentrost-Kompressen bzw einem damit getränkten Tuch zum Reinigen der Augen versucht? Das hatte unserer Maus zumindest Linderung verschafft und beruhigt den Tränenkanal. Unsere Apotheke konnte es nur in 100g Mengen bestellen etwa für 10,-Euro - falls Du es mal probieren möchtest. Mir scheint, Wolfgangs Büro ist in Deiner Nähe ...
Maus hat erwartungsgemäß die Behandlung wieder abgebrochen und kam am Donnerstag erst spät nachts wieder nach Hause. Aber parallel dazu habe ich ihr 2x täglich 3 Arnica Globulis D30 (nicht C30, wie sie mir die Apotheke erst irrtümlich geben wollte) zum Aufschlecken mit etwas Paste angeboten. Diese Globulis hatte uns die Notfall-Tierärztin gegeben, als Maus vom Dach gefallen war und sich einen Bänderriß in der Pfote zugezogen hatte. Das machen wir nun wohl noch ein paar Tage so weiter, denn den Wind verträgt sie im Moment überhaupt nicht. Aber zum Glück murmelt sie eben auch lieber auf dem Bett :-)

Auch wenn die Pharmaindustrie bestimmt noch reichlich Augensalben zu bieten hat, so würde ich sie wirklich nur im Notfall= Bindehautentzündung verwenden. Dann aber möglichst konsequent und so lange wie es der Tierarzt empfiehlt.

Allegra hat auch schon häufiger tränende Augen, aber sie sitzt auch zu gern im Durchzug oder hält ihr Köpfchen im Winter in den Warmluftstrom über der Heizung ...

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Ja, sie hat kaum gemurrt und sich meist die Behandlung gefallen lassen. Gut, dass esso etwas wie Käsepasten gibt. Denn immer wenn das Schlabberzeug kommt, dann weiß die Maus, dass die Behandlung beendet ist ...

@ Alex
In der Regel poste ich nach. Das heißt, dass Du mich fast nie ganz oben in der Blogliste findest.Mir ist das Aufnahmedatum der Fotos wichtiger. Und bis meine Fotossortiert und bearbeitet sind, vergeht mindestens ein Tag und manchmal sind auch Monate oder Jahre ...

Ihr habt bestimmt schon länger und viel mehr mit Zecken zu tun. Aber ich durfte über 40 unbeschwerte Jahre ohne diese Viecher Natur & Garten genießen. Und vorgestern krabbelte nun sogar eine Zecken-Larve über meine Laptop-Tastatur im Bett. Die Tierchen bringen unsere Katzen aus dem Garten mit und beim Markieren des Rechners wandern sie zum wohlriechenden Laptop. Maus & Allegra schmecken schließlich nach Frontline und sind daher nur gute Transportmittel vom Garten ins Haus ...

Und im Moment arbeite ich an einem Post über eine vollgesogene Zecken, die auch unter Luftabschluß im Sonnenlicht bei uns auf dem Küchentisch Eier legte und aus denen heute Zecken-Larven geschlüpft sind. Das ekelige Experiment ist jetzt schon zum zweiten Mal 'geglückt'. Das werde ich aber auf unserem Wildwuchs-Blog posten!

@ Doro
Fit ist sie nicht, aber es wird zumindest besser. Hoffentlich kommt nun nur kein Rückfall. Denn Mäuschen gibt es reichlich und die sitzen gern im Efeu. Und Efeu reizt Atemwege und Augen ...

@ Ruth
Dann sind die Zecken bei Euch leider auch nicht mehr weit weg ...
Ich wäre an Deiner Stelle extrem vorsichtig. Denn die Gefahr bleibt lange unsichtbar. Auf eine erwachsene Zecke kommen bei uns jetzt wohl mindestens 40 Zecken-Larven und etwa 3 bis 5 Nymphen. Und ich habe bis jetzt bestimmt nur einige der hier im Garten vorhandenen Nester (500 bis 3.000 Eier) gefunden!

@ Christina
Danke für Deinen Kommentar zum Tickner. Das andere Vereisungsmittel ist inzwischen bei uns angekommen. Wir werden es allerdings manipulieren müssen, denn ich hätte Horror mit der Zange eine Nymphe zu greifen ...
Aber die beiden Produkte im Vergleich berichte ich wohl am Montag auf Wildwuchs. Nur ist mir jetzt ein anderer Post dazwischen gekommen - siehe @ Alex

@ Marlene
Wenn sie nicht gerade bei Wind raus geht und keine Mäuschen im Efeu jagd, dann sind ihre Augen schon wieder ganz gut. Allerdings befürchte ich, dass deswegen ein Rückfall schon vorprogrammiert ist ...

Lilo hat gesagt…

Hallo Silke,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Habe mir erstmal alles notiert und werde versuchen die angegebenen Mittel in unserer Apotheke zu bekommen.
Als Globuli habe ich ihr Euphrasia D6 gegeben ... werde es aber auch mit Arnica versuchen. Von den Augentrost-Kompressen verspreche ich mir dank Deiner Beschreibung auch große Linderung, da Louise sich jetzt schon gut das Auge abtupfen lässt!
Vielen Dank für Deine Hilfe und Deinen Rat!
Lilo

Danny mit Lucy hat gesagt…

och menno. Ich wünsche der Süßen gute Besserung. Hoffentlich ist es bald überstanden.
LG
Danny mit Lucy

Herz-und-Leben hat gesagt…

Das arme Tier!
Auf dem Foto kann ich auch nichts erkennen. Aber die Bilder in unseren Blogs hier sind auch relativ klein.

Liebe Grüße und gute Besserung
Sara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Danny
Nö, wahrscheinlich wird es irgendwann sogar chronisch. Denn Maus jagd gerne Mäuse, und dazu gibt es hier reichlich Gelegenheit ...