Mittwoch, 9. Februar 2011

Jagdtrieb geweckt ...




Foto: S.Schneider


Kommentare:

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hallo Silke
Tolle Fotos hast Du wieder von Deinen wunderschönen Katzen eingestellt! Weisst Du, bevor ich meine erste Katze hatte, wollte ich auch immer eine Karthäuser oder British Blue oder was auch immer... aber dann kam unsere Jazz im Tierheim so direkt auf zu gelaufen, hat kläglich gemiaut und uns gleich das Pfötchen geschleckt... naja, da konnten wir einfach nimmer anders und haben sie mitgenommen. Immerhin war sie Grau-Weiss :o)... also ganz nah an der Wunschkatze. Vom Charakter, Herz und Seele war sie aber die perfekte Wunschkatze und wir haben es nie bereut, dass wir uns für sie entschieden haben.
Liebe Grüsse
Alex

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hej, wen verfolgen wir denn da? Ein Vögelchen? - Logan hat heute wieder einem Mäuschen den Garaus gemacht - brrrr - ich habe es tot gefunden - Verletzungen sieht man nie - armes Mäuschen - ansonsten geht es zur Zeit ganz gut mit den Beiden - nur das Fell ist schrecklich zur Zeit - ständig verfilzt - richtig große Stücke schneide ich raus - will sie nicht scheren lassen - ist halt jedes Jahr das gleiche Spiel - geht vorbei -
ich wünsche dir einen schönen Abend -lg. Ruth

Christina hat gesagt…

Ein schönes Bild. Die kleine Maus ist hochkonzentriert bei der Arbeit... ;-)

Liebe Grüße, Christina

Raphaela hat gesagt…

Wie ein kleiner Minipanther ;)

Brigitte hat gesagt…

Jetzt, da es milder geworden ist, können sie es kaum erwarten auf die Jagd zu gehen. Erwartungsfroh saß gestern der rote Kater vor einem Eichelhäher (hatte ich hier noch nie gesehen), doch der hat ihm was gepfiffen.

Eine tolle Aufnahme!

Lieben Gruss, Brigitte

Doro hat gesagt…

..das ganze Bild sieht nach "Frühlingsgefühlen" aus :)-Euch ein schönes Wochenende,wünscht Doro

katzenfreundin hat gesagt…

Oh ja, man kann den Jagdtrieb förmlich sehen.

Unsere Beiden waren ja nie Jäger, wollten nie raus. Vermutlich haben sie das längst verlernt.

Ich hatte auch mal einen Karthäuserkater, weiss ich gar nicht, ob ich das schon erzählt habe. Er wurde 19 Jahre alt. Irgendwann möchte ich auch wieder einen grauen Kuschelbären.

LG und ein schönes WE



Claudia

NH hat gesagt…

Der Blick ist ja göttlich -Riesenaugen! Unsere Miez legt immer noch die Ohren an, wenn sie am lauern ist. Und mit dem Popo wackelt sie auch. Man sieht ihnen richtig an, was für einen Spaß sie dabei haben.

Herz-und-Leben hat gesagt…

Diese großen prallen Augen! :-) Da war wohl eine fette Beute? :-)

SchneiderHein 3 hat gesagt…

@ Alex
Anstelle von Herrn Katze wollte ich damals auch gern ein älteres Tier aus dem braunschweiger Tierheim für meine Mutter & Großmutter besorgen. Aber da ich zu dem Zeitpunkt schon in Hannover wohnte und ehrlich Auskunft über mein Vorhaben gab, dass wir das Tier notfalls bei uns in Hannover aufnehmen, wenn mein Plan mißlingt, bin ich 1994 noch nicht einmal in die Nähe des Katzenhauses gekommen.

Im Oktober 2001 waren wir ganz spontan auf der Russisch Blau Sonderausstellung - nur um mal zu schauen, wie die Rasse im Orginal aussieht und ob wir uns wirklich in das Abenteuer begeben wollten. Denn wenn unsere Wohnungssanierung im folgenden Frühjahr in der Innenstadt fertig war, wollten wir 2 Kätzchen haben ...
Doch schon auf dem Rückweg von der Ausstellung hatte sich Wolfgang damals in die drei Kätzchen, die noch bei Moloko's aus dem 9er Wurf übrig waren so verliebt, dass alles ganz anders kam. Schon am nächsten Wochenende kam es zum Hausbesuch und Wolfgang hatte sich in das Nesthäkchen Allegra verliebt. Und ich glaube für Wolfgangs erstes eigenes Haustier war das auch richtig so!
Nun hatten wir nur das Problem, dass Allegra nur zu haben war, wenn wir ein zweites Kätzchen vorweisen konnten.
Sicherlich hätte es da im Tierheim auch ein Kätzchen gegeben, aber nach dem Besuch bei Allegras Züchterin, wo Mama Shiva und Papa Aljoscha nun nur noch mit Allegra zusammen waren, waren wir noch mehr von dieser Rasse fasziniert.
Und auch wenn Maus so gar nicht in den Rassestandart passte, wie sich später herausstellte, so hat sie mich gleich im Sturm erobert, als ich mich in der katzenkinderstube auf den Fußboden setze. Da war klar, dass sie die Richtige ist.

Falls meine Mutter sich doch irgendwann entscheiden sollte, dass sie nochmals mit einer Katze ihr Leben teilen will - im Moment weigert sie sich, dann würden wir sicherlich zuerst zum Tierheim fahren. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass bei ihr im Garten ein Streuner auftaucht ist wohl sehr gering ...

SchneiderHein 3 hat gesagt…

@ Ruth
Eigentlich saß maus ganz friedlich im Wald in der sonne. aber wenn Eichhörnchen & Drosseln am Gartentisch zusammentreffen, dann wird manchmal wild umhergeflitzt und geflattert. Ich glaube, da waren mindestens drei Tierchen beteidigt, die das Mause-Sonnenbad störten!
Da bin ich wirklich froh, dass unsere beiden kurzes Fell haben. Aber sie lassen sich dafür beide nicht bürsten, obwohl wir gleich mit dem Training angefangen hatten. Also nur das alte Fell gegen den Strich rauskraulen. Bei Maus vorzugsweise im Badezimmer auf dem Biberbettlaken und bei Allegra am Liebsten im Bett. bald können wir wieder Katzenwolle spinnen ;-)
Meist schaffen wir es bei unserer maus ihr im Bad die Mäuse rechtzeitig abzujagen, wenn sie mit ihnen im Spielzimmer = bad ankommt.
Das war dann aber auch ein sehr vorwitziges Mäuschen, wenn es sich zu Logan ins Gehege wagt!

@ Christina
Aber zum Glück nicht erfolgreich. Zur Zeit hat sie sich auf Mäuse spezialisiert!

@ Raphaela
Durch solche Gartenerlebnisse werden verschlafene Lebensgeister wieder geweckt ;-)

@ Brigitte
Wenn Elstern oder Raben im Garten sind, dann duckt sich Maus sogar hinter der Glasscheibe im Treppenhaus und fängt an zu schnattern. Von Raben wurde sie mal angegriffen als sie noch jünger war.
Der Eichelhäher oder auch mehrere kommen hier mehrmals am Tag vorbei, da hat Maus kein Interesse mehr dran. Genauso wie der Teich am Haus scheint auch der Gartentisch normalerweise nicht zu ihrem Jagdrevier zu gehören. Erst ab dem 'Wald' stellt sie den Vögeln, Mäusen und Fröschen nach. Selbst Drosseln, die in Hausnähe zu den Futterschalen kommen, werden bis jetzt nur beobachtet.

@ Doro
War aber nur ein kurzer Frühling!
Ich bin ja schon gespannt, wann Eure Kleine ihr erstes Spielzeug mit nach Hause bringt ... ;-)

@ Claudia
Und wie ist Eure aktuelle Mauselage? da muss ich gleich mal nachschauen. Ich vermute aber, die müsst Ihr selber fangen. Zur 'Arbeit' taugen Hauskatzen wirklich nicht ;-)

@ NH
Und das dazu peitschende Schwänzchen :-)

@ Sara
Ich vermute es war das Eichhörnchen. Aber es ging zu schnell - siehe @ Ruth