Freitag, 19. November 2010

Maus, das musste mal sein


Nach dem Tierarztbesuch war eine Maus ziemlich muffig
und verzog sich auf die Fensterbank. Taurinbonbons als
Entschädigung oder Streicheleinheiten - Fehlanzeige.
Stattdessen versuchte sie heute zeitweilig sogar zu beißen.

War ja auch ganz schön gemein eine müde Maus aufzuwecken und
in
den Korb zu verfrachten. Doch da sie in den letzten Monaten
noch mehr Maus geworden ist, ab und an ihr Futter erbricht, immer
mehr schläft, dabei ganz ordentlich schnarcht und häufiger recht
zickig ist, war es mal Zeit für einen Allgemeincheck. Maus ließ die
Untersuchung geduldig über sich ergehen, und auch die Blutabnahme
verlief protestlos. Soweit ist alles ok. Nur ein bisschen weniger Maus
wäre wünschenswert, ist aber schwierig ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Christina hat gesagt…

Mensch, das ist doch großartig - alles soweit in Ordnung! Und die kleine Maus abzuspecken ist zwar schwierig, aber nicht unmöglich - unsere überaus verfressene Nicki hat in den letzten 2 Monaten 800 gr abgenommen, und es muß noch ein Kilo runter...

LG Christina

SchneiderHein hat gesagt…

@ Christina
Zuckerfrei und Lightfutter bekommt sie wegen Allegra schon seit Juni. Nur Rationieren können wir ihr Futter nicht, da Allegra über den Tag verteilt snackt. Mir kommt es sogar so vor, dass sie seitdem noch mehr Maus geworden ist. Und was sie draußen in der Nachbarschaft futtert - in fremden Gärten schmeckt es ohnehin meist besser ...

Doro hat gesagt…

....Ich sag nur "Winterfell" ;)
Alles Gute für Euch diese Woche! Doro

Brigitte hat gesagt…

Wem sagst du das, weniger Chef wäre auch besser! Wobei er das Diätfutter inbrünstig hasst. Snacks zwischendurch erlaube ich nicht mehr, ein Snack ist dann ein Stück vom Diätfutter, da nimmt er es dann gnädigst an.

Das Mäuschen wird die unangenehme Behandlung hoffentlich bald vergessen. Hauptsache, es war soweit alles in Ordnung.

Lieben Gruss, Brigitte

Petra hat gesagt…

Wußte garnicht das Katzen so nachtragend sind....

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Grins, ja sie schaut im Moment nicht so glücklich drein, Deine süsse Maus. Noah muss ich auch mehr oder weniger im Schlaf erwischen, damit ich ihn in die Transportbox bringe. Er ist halt auch sonst ein riesen grosser Schisser. Sieht er andere Menschen als mich und GG verkriecht er sich und wartet bis die "Gefahr" vorbei ist.
Liebe Grüsse
Alex

Raphaela hat gesagt…

Schön, dass es ihr zumindest von TA-Seite her gut geht ;) Meine schmollen nach dem Besuch beim bööösen Onkel Doktor auch immer ein wenig ;)
Gib ihr einen Extrastreichler von mir ;)

LG Raphaela

Herz-und-Leben hat gesagt…

Hallo liebe Silke,
heute versuche ich es noch einmal wieder. Leider geht von meiner Kur aus mit dem Internet-Stick das Internet sehr oft nicht, was wohl dort am schlechten Empfang im Haus liegt. Eben bin ich drin, schon ist die Verbindung wieder weg ... aber ich habe das meiste gelesen ... ja, nun hat der liebe Gott den alten grauen Herrn endlich zu sich geholt. Für ihn ist es eine Erlösung. Aber dennoch - so haben wir es ja auch mit den Katzen meiner Mutter erlebt, haben sie bis zuletzt bei uns bleiben wollen.

Was das Abspecken betrifft, so klappt das bei meiner Mutter mit der Katze ganz gut. Sie bekommt eben nur 2 x am Tag Futter, da kann sie ruhig anders wollen. Manchmal muß man eben doch sehr konsequent sein, genauso wie bei Kindern. Sonst tanzen die einem nachher auf dem Kopf herum. Und davon abgesehen, ist es auch nicht für die Gesundheit gut.

Liebe Grüße und bis später wieder
Sara

katerchen hat gesagt…

schlechte Laune..
sicher kann man das vom Menschen auch auf ein Tier übertragen..
Folgendes..mein Mann ist auch Diabetiker..wehe sein Zucker stimmt nicht..ist er hoch(sehr selten) dann ist er unmöglich..muffelig...
von Haus aus ein HERZENZGUTER Mensch.. und wenn der Zucker nach z.B einen längeren Spaziergang etwas tiefer ist..dann ist er langsam..schwer von Begriff.

würde einiges erklären mit der MAUS..
einen lieben Gruß zu Euch und das es weiter so gut läuft
bis dann das katerchen

SchneiderHein hat gesagt…

@ Doro
Leider nein. Wahrscheinlich ist das Light- Diabetes-Futter von Allegra dran schuld. Seitdem hat sie nochmals ordentlich zugelegt. Meist können wir sie aber nicht davon abhalten.esscheint ihr besser zu schmecken ...

@ Brigitte
Futter rationieren geht wegen Allegra nicht. Das Light- & Diabetes-Futter von Allegra gefällt der Maus auch. Zum Glück darf sie es auch fressen - nur nicht bei Nierenproblemen. Aber das haben wir ja nun vorerst ausgeschlossen. Nur leider frisst die Maus nun wohl mehr Lightfutter. Wir hatten so einen Effekt schon befürchtet ...

@ Petra
Aber Hallo! Der Kater meiner Mutter war jahrelang vor mir auf der Flucht, da ich diejenige war, die ihn zum Tierarzt brachte ...

@ Alex
In den Korb bekommen wir sie bis jetzt noch problemlos. Zu dem Zeitpunkt war sie nur wirklich müde. Und die Untersuchung dauerte auch noch länger als gewöhnlich. Das war ihr wirklich zu viel. Den ganzen Tag über war sie ziemlich verunsichert und wollte sich kaum von mir anfassen lassen.

@ Raphaela
Schmollen... Es gab an dem Tagzumersten Mal einige Momente, wo sie mich sogar beißen wollte. Allerdings schien sie danach auch etwas zu humpeln - die Blutabnahme tatihr vielleicht danach weh ...

@ Sara
Mit dem Internet-Stick hätte ich wahrscheinlich gar keinen Nerv aufs www.
Auf Diät werden wir die Maus wegen Allegra nicht setzen können. Sie braucht ihre regelmäßigen kleinen Portionen. Aber da weder unser Tierarzt noch wir viel vom Lightfutter halten, werde ich versuchen der Maushäufiger ihr altes Futter wieder anzubieten. Seit Allegras Diabetes hat die Maus nochmals zugelegt. Außerdem vermuten wir, dass sie in der Nachbarschaft noch andere Futterquellen hat. Leider ist sie nicht mehr so abenteuerlustig -bewegungsfreudig und spielt wenn lieber mit echten Mäuschen ...

@ Katerchen
Graue Katzen sind ganz schön verwirrend. Allegra ist unser Diabetes-Kätzchen, bei der die Krankheit wohl viel zu lange unerkannt blieb. Bei ihr geht es auf und ab. Und im Moment passt wieder fast gar nichts zusammen ...

Bei Maus (auf dem Foto), mit der wir nun zum Tierarzt waren, befürchteten wir, dass sie auch irgendetwas verschleppt. Aber vielleicht wird sie mit zunehmendem Alter nun einfach nur etwas wunderlich. Inzwischen kommt sie uns wieder etwas normaler vor ....