Dienstag, 19. Oktober 2010

viel zu oft am Wasser



Es ist an der Zeit Allegras Insulin-Dosis wieder zu erhöhen.
Nun sollen wir uns an 6 Einheiten heranarbeiten. An 'besseren'
Tagen brauchte sie zwischen 200 und 250 ccl Wasser. Aber in
letzter Zeit verschwinden innerhalb eines Tages
oftmals
400 ccl aus den Wassernäpfen. Auch fällt es ihr wegen der
fortschreitenden Neuropathie vor allem in den Vorderpfoten
immer schwerer auf ihren
Lieblingsplatz in das 50cm hohe
Gartenfenster
zu springen. Und um auf das Bett zu gelangen,
benutzt sie den Beistelltischchen als Stufe. Leider verlockt
sie das Wetter kaum noch zu einem Gartenspaziergang, so
dass sich ihr Bewegungsradius immer mehr einschränkt. Zum
Spielen lässt sie sich auch nur noch selten bewegen - höchstens
zur Kopf-Gymnastik. Also gibt es nun wieder eine Vitamin B12-
Kur und zusätzlich Taurin-Pulver sowie Schüßler-Salze ins
Feuchtfutter. Aber zum Glück sind zumindest ihre Nierenwerte
noch im Normalbereich ...

Sicherlich gäbe es noch eine Reihe an Medikamenten beispiels-
weise gegen Bluthochdruck, die wir ebenfalls in sie hineinstopfen
könnten. Doch wer weiß welche Neben- oder Wechselwirkungen
dadurch entstehen? Glücklicherweise sind wir da mit unserem
Tierarzt einer Meinung.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

himmelblau hat gesagt…

Alles Liebe und Gute für die liebe Allegra. Ich hoffe, es geht ihr bald besser. Sie ist so eine süße Sanfte.

Petra hat gesagt…

Ja, das Wetter ist sehr ungemütlich....hoffentlich hilft das Insulin usw. noch lange und sie kann sich wieder etwas besser bewegen.....

katzenfreundin hat gesagt…

Oh je, die arme Süße. Ich wünsche ihr alles Gute, sie sieht so lieb und sanft aus. Ich hoffe, es geht ihr bald besser.

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ja, die vielen Medikamente - da kommt nix Gutes bei raus! Habe das bei meiner Mutter gesehen, die von einem Arzt leider viel zu viel bekam. Derzeit sind wir stark am Abbauen und es geht viel besser. Viel hilft eben nicht viel!
Und wirkliche Krisen können mit Medikamenten nicht verhindert werden, im Gegenteil!
Es gibt leider Ärzte, die behaupten, daß alte Leute keine Schlaganfälle bekommen, wenn sie schön treu und brav ihre Medis nehmen. Und die, die keine Ahnung haben, glauben das und besiegeln damit ihr Schicksal ;-)

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

ich leide richtig mit euch - so viele Sorgenkinder - du Arme - in Gedanken bei euch -
lg. Ruth

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Sara
Im Moment versuchen wir es neben Insulin ersteinmal mit Vitamin B12, Taurin und der Diabetes-Salzmischung, denn leider können wir Allegra kaum von gesünderem Futter überzeugen. Das Wichtigste wäre nun wirklich Bewegung, aber leider ist sie zur Zeit sehr wackelig auf den Pfoten - ein richtig blöder Teufelskreis ...

Christina hat gesagt…

Ich hoffe, euer Sorgenkätzchen Allegra kommt wieder richtig auf die Beine! Natürlich wäre es schön, wenn sie irgendwann ohne Medis leben könnte - aber GSD gibt es überhaupt die Möglichkeit, bei Diabetes zu helfen.

Ein schönes Wochenende wünscht euch
Christina