Donnerstag, 14. Oktober 2010

Im Kater-Schlafsack ...



... lässt es sich noch immer im Wintergarten aushalten.

Und nach 4 Scheiben Roastbeef-Aufschnitt ...

folgt ein langer Mittagsschlaf.

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Ach was bist du doch ein liebes umsorgendes Mütterchen, liebe Silke - der kleine Kerl wird es dir danken - übrigens bekommen unsere Beiden seit dem Besuch bei euch Roastbeef - grins - fallen natürlich drüber her - das Buch Schüssler Salze für Katzen hab ich mir gekauft - muss mich einlesen - zur Zeit macht Rei so was "nur" draußen auf Terrasse und in den Gehegen - ich nehm übrigens zur Zeit auch Schüssler Nr. 5 (D6) - alles Liebe und ein schönes Wochenende - hier regnet es den ganzen Tag schon - lg. Ruth

Doro hat gesagt…

Ganz grosses Kompliment,dass ihr Euch so um den kleinen ,alten Tiger kümmert-das ist "Sterbebegleitung vom Feinsten"-da kann der Mensch (nach meinen Erfahrungen mit dem Thema)viel lernen...
Er ist aber auch ein ganz Süsser und unser Herz schlägt einfach für diese Tiere,gell!?!? Doro
P.S.Muss noch ´nen Post zu Kroatien loswerden-aber dann gibt´s Bilder von Sookie ;)!

himmelblau hat gesagt…

oh so entzückend!!! *schnurr*

himmelblau hat gesagt…

oh wie geht es dem süßen Kleinen? er ist allerliebst, ich hoffe, dass er nicht leiden muss, er ist so entzückend, habe ihn sofort ins Herz geschlossen
es scheint ihm gut zu gehen bei euch

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ach, das Kerlchen, das wird noch "100 Jahre" alt ... so wie die Großmutter ...
Da habt ihr, Du und Deine Mutter, jede Menge zu tun, besonders jetzt, wenn es so kalt und regnerisch wird.

Bin noch mal kurz online, aber gleich gibts den großen Crash und dann wird mein Notebook neu aufgespielt ... mache ich zwar ungern, aber danach läufts auch alles wieder viel schneller ... und so mit den kaputten Programmen (irgendwas hat mir das Ganze "zerhackt") kann ich eh nichts mehr mit anfangen ...

Bis die Tage und liebe Grüße
- ans Katerchen einen liebevollen Krauler und natürlich an die beiden Grauen Damen :-) -
Sara

Anonym hat gesagt…

Wie schön, von Euch zu lesen! Und Danke, dass Du Dir wieder die Zeit genommen hast, ein paar Fotos einzustellen!
Himmelblau hats auf den Punkt gebracht: Man schliesst hübschen Grautiger sofort ins Herz.
Es freut mich, dass er seine alten Tage noch so schön geniessen kann!
Herzliche Grüße
graugrün

Bella hat gesagt…

Euer Katerchen macht einen so friedlichen Eindruck.
Unsere alte Katze hat sich übrigens die letzten Wochen ihres Lebens auch lieber - gut eingemummelt - im kalten Schlafzimmer statt im Wohnzimmer aufgehalten.
Dir und deiner Mutter wünsche ich weiterhin viel liebevolles Durchhaltevermögen.
Herzlichen Gruß Bella

Renate hat gesagt…

So berührende Fotos.
Danke, liebe Silke! Du weißt, wie ich das meine.

Nasenstüber fürs graue Katertierchen.

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Ruth
Das Lob gebe ich an meine Mutter weiter! Denn ich kümmere mich ja verhältnismäßig wenig um ihn - was sind schon 2 bis 3 Nachmittage pro Woche!

Schön, dass bei Euch die Roastbeef-Erziehung funktioniert. Und wenn dann die Salze ev. noch etwas bewirken könnten!

@ Doro
Ah, Sookie - freue mich schon! Ach ja, kleine Katzenkinder. Das waren noch Zeiten. So extrem hätte ich mir das damals nicht träumen lassen, was wir jetzt wahrscheinlich mit 3 kranken Katzen mitmachen. Da war mein erster Kater bis zum 19. Lebensjahr wesentlich pflegeleichter!
Aber wir stehen auf dem Standpunkt, dass unser grauer Herr uns jahrelang Freude bereitet hat, und nun sind wir halt dran mehr für ihn zu tun. Und bis jetzt erweckt er trotz seiner Gebrechlichkeit noch nicht den Eindruck, dass er zu sehr darunter leidet ...

@ Himmelblau
Wir hoffen immer noch, dass er es uns rechtzeitig zeigt, wenn sein Leiden für ihn unerträglich wird. Im Moment scheint er seinem Katerdasein trotz seiner gesammelten Krankheiten und seiner stark eingeschränkten Beweglichkeit noch immer genug abzugewinnen ...

@ Sara
Och nö, dann hat er hinten bald kaum noch Fell, und seine Gelenke werden vom Liegen bestimmt auch immer steifer. Ich hoffe, dass es nun doch bald mal dem Ende zugeht.
Allerdings hat meine Großmutter jetzt ja wohl auch schon die erste Erkältungswelle dieses Herbstes, die der Pflegedienst mitgebracht hatte, fast überstanden. Beide wollen wohl wirklich noch nicht aufgeben ...

@ Graugrün
Ob er seine verbleibende Zeit wirklich genießt? Jedenfalls kann er seinen Tagen wohl immer noch etwas abgewinnen, obwohl dieser tröpfelnde Zustand nun schon 2 Monate andauert ... Aber er scheint zumindest kaum Schmerzen zu haben.

@ Bella
Komisch ist nur, dass sich das Katertier dann zeitweilig doch Gesellschaft wünscht und notfalls dafür sogar seinen Liegeplatz verlässt und meine Mutter in der Küche besucht. Das zeigt mir, dass er eigentlich noch nicht so weit ist. Aber wir rechnen jeden Tag damit ...