Dienstag, 13. Juli 2010

Nachtschwärmer



Schon vor ein paar Tagen verwunderte uns Katz', als sie plötzlich
durch die geöffnete Garagentür auf den Hof marschierte, die
aktuelle Graslage der Töpfe inspitzierte,
um sich anschließend
vor dem Haus zu sonnen
. Nur allein wollte sie dort nicht sein
und maunzte Wolfgang durch das geöffnete Küchenfenster
heraus - er sollte ihr doch Gesellschaft leisten.

Aber heute, am späten Abend legte sie sich nun ganz gelassen
auf die warmen Steine des Nachbarhofes und genoß die
Abendstimmung aus einer bisher unbekannten Perspektive.

Selbst die abendlichen Späziergänger auf dem Fußweg konnten
sie nicht allzusehr aus der Ruhe bringen. Allerdings waren die
auch einige Meter von ihr entfernt!

Nur ist es trotzdem erstaunlich, dass sowohl klein Katze als
auch Allegra am gleichen Tag ihre Scheu vor Fremden ablegen:
Denn klein Katze blieb ganz ruhig
an seiner Mauer liegen, als
eine Nachbarin kurz in den Garten meiner Mutter zu Besuch kam.
Und Allegra maunzte wenig später eine Nachbarin auf dem Hof
an, ließ sich zum ersten Mal von ihr streicheln und warf sich
ihr zu Füßen, um bewundert zu werden. Was macht Diabetes
plötzlich aus unseren sonst so scheuen Katzen, die jahrelang
vor jedem außer ihren Bezugspersonen auf der Flucht waren?


Maus war diesbezüglich schon als Baby ganz anders
und testete jeden Besuch in Haus & Garten auf
seinen Kuschelfaktor. Nur auf der Straße, da ist sie
Fremden gegenüber ein Fräulein 'rühr mich nicht an',
was wir aber auch sehr angenehm finden.


Denn bisweilen ist sie uns etwas zu mutig. Und sie
beansprucht sogar auf der Terrasse in einem Nachbarsgarten
ihren Platz, wo allerdings schon seit einigen Jahren ein kleiner
Hund wohnt. Dieser große Hund, der da jedoch eben auf der
Straße mit Herrchen Gassi geht, der scheint sie mal
etwas zu verunsichern ...

Fotos: SchneiderHein


Kommentare:

Micha hat gesagt…

schön das die Beiden so mutig werden. Vielleicht liegt es auch am Sommer, bei Temperaturen sieht man und vielleciht auch Katz so manches gelassener.
LG Micha

Herz-und-Leben hat gesagt…

Tja, wenn ich vorbeigekommen wäre, hätte ich sie mir auf jeden Fall gekrallt :-)

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Micha
Maus ist schon immer mutig gewesen. Und brachte sich auch schon in so manche Gefahr. Die beiden sind einfach total unterschiedlich. Allerdings Allegra und klein Katze kann man zeitweilig vom Typ in eine Schublade packen - hat ja auch beide Wolfgang ausgewählt ....
Mag sein, dass es auch mit den Temperaturen zu tun hat. Unser Tierarzt hatte jedenfalls auc keine Erklärung dafür. Nur dass sich Katzen eben mit zunehmendem Alter verändern. Nur Allegra ist 9 und klein Katze 16 Jahre unddie beiden sind sich noch nie begegnet ...

@ Sara
Da wäre Allegra bestimmt wieder zur russischen Rennkatze oder einem Silberpfeil geworden ;-)

Renate hat gesagt…

Graue Katze auf grauen Steinen. Klasse Fotos!

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Renate
Eine graue Maus als Straßenfeger ist auch klasse. Nur bekomme ich immer eine Krise, wenn die kleine Maus so selbstverständlich in der Gosse liegt, als ob ihr die Straße allein gehört ...
Doch die A4 Bilderseiten aus den Anfängen unserer Digitalfotografie mit Katzenberufen sollte ich mal raussuchen und hier veröffentlichen ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

:o) - ach wie schade! Ich knuddle Katzen so gern! Aber ich kenne sowas ja von meiner Mutter - ihre beiden (eigentlich drei - eine starb schon Jahre davor) waren sehr unterschiedlich. Die jetzige ist sehr "lieb" und anschmiegsam :-) aber natürlich auch "eigen" wie Katzen halt so sind ...

Lieber Gruß
Sara