Mittwoch, 14. Juli 2010

Ganz verrückt nach Chicklets



Ein Probierstückchen für Allegra ...

und ein Häppchen für die Maus.

Fotos: W.Hein



Es kommt ganz selten vor, dass die beiden so einträchtig
nebeneinander auf einen Snack warten. Abgesehen davon, dass
es bei uns ja ohnehin sehr selten mal so einfach zwischen-
durch Leckereien aus der Snack-Abteilung für Katzen gibt.
Denn eigentlich sind diese meist sehr energiereichen Produkte
nur eine Wiedergutmachung für eine Spot-on-Behandlung,
Wurmkur, Zeckenentfernung, Augentropfen oder jetzt leider
2x täglich Allegras Insulinspritze. Aber bei den Miamor Chicklets
mit Schinken waren unsere Mädels so begeistert, dass mir
sogar Allegra mal vor Aufregung in den Finger biss. Nun sind
wir gespannt, wie lange das Interesse an diesen Streifen aus
100% Fleisch anhält. Aber zum Glück gibt es diese 50g Beutel
auch noch mit 100% Ente und 100% Huhn - luftgetrocknet und
fettreduziert. Verrückte Katzenwelt - und wir machen mit!



Kommentare:

Petra hat gesagt…

Einfach zu schön die beiden Damen so friedlich nebeneinander :-)

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ja, die friedliche Eintracht ... aber zu niedlich!

suse hat gesagt…

Man muß " Dankbar" sein wenn der mitgebrachte Snack auch das Richtige ist :-)) und nicht verschmäht wird, was man mit Liebe ausgesucht hat. Gut, das es Nachbars Hund gibt :-)

suse hat gesagt…

möchte nicht neunmalklug klingen, aber lese gerade, daß deine Mutter vom Kater gebissen wurde. Bitte sag ihr sie soll zum Arzt gehen! Katzenbisse verschließen sich äußerlich schnell und die Keime wandern innen weiter an Nerven, Sehnen und Muskeln entlang. Gute Besserung!!

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Petra
Ja, das war wirklich ein besonderer Moment für uns!
Zumal, als ich vor ein paar Tagen Maus bis fast 1 Uhr ausgesperrt hatte - wir saßen bei unseren Nachbarn im Garten, wo sie problemlos hätte vorbei kommen können, fiel sie danach fast über Allegra her und gab ihr wohl die Schuld, dass sie vor der Tür warten musste.
Aber trotzdem würden wir wieder 2 Katzen nehmen. Nur wahrscheinlich sind Geschwister doch etwas einfacher ...

@ Sara
Aber nur einen kurzen besonderen Moment lang ...

@ Suse
Darum bin ich ja auch etwas experimentierfreudiger bei Katzenfutter & Snacks - klein Katze ist ja auch noch da. Leider ist Nachbarskater Pepino auch schon alt und auf Diät, so dass er nicht als 'Nachbars Hund' taugt ;-)

Danke für Deinen Hinweis.
Leider kennen wir uns ja mit Bissverletzungen schon aus und haben beide Desinfektionsmittel zur Wundspülung und antiseptische Salben im Haus. Sonst ist meine Mutter da etwas nachlässiger gewesen, aber dieses Mal hat sie die Wunde gleich vernünftig behandelt. Sicherheitshalber haben wir auch die letzte Tetanus-Impfung kontrolliert - 5/2009.
Aber ich bin wirklich eine 'Rabentochter' - da schreibe ich morgens im Internet über den bissigen Kater und frage meine Mutter nicht, wie es ihr und ihrer Hand geht ... Habe ich aber gleich nach Deinem Kommentar nachgeholt! Es kam schon reichlich Eiter aus der Wunde. Beste Erfahrungen haben wir damit gemacht die Wunde immer wieder zu öffnen, um den Eiter abfließen zu lassen, dann wieder Salbe drauf und sich am Besten neben die Hand ins Bett legen ;-) auf jeden Fall aber ruhig stellen. Dann kommt bald darauf ein großer blauer Fleck und am Folgetag wird es langsam besser ...

suse hat gesagt…

"neben die Hand ins Bett legen", daß ist zu schön, habe herzhaft gelacht. Therapie klingt gut :-)) also Toi, toi.