Donnerstag, 1. Juli 2010

Ein Sommer zum Pfotenhochlegen




Foto: S.Schneider


Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Das ist die momentane Katzenposition! Sie sind bei diesen Temperaturen erledigt!

Lieben Gruss, Brigitte

Gartenfee hat gesagt…

Süßes Foto! Meine liegen auch nur noch fix und fertig und lang ausgestreckt im Schatten unter irgendwelchen Sträuchern.

Liebe Grüße von Bärbel

Lebenszeit hat gesagt…

Machen wir es wie die Katzen... legen wir einfach die Pfoten hoch.
Liebe Grüße
Rita

AnnaWiese hat gesagt…

Erstmals deinen Blog angeklickt. Wunderbare Fotos, die ich von meinen vier Vierpfoten auch habe, aber es noch nicht verstehe, diese im Blog zu veröffentlichen mit Kommentar und richtig positioniert. Mit meinen zusammengewürftelten Tieren war es bei jedem Neuzugang ähnlich, erstmal Territorium verteidigen. Erstaunlicherweise vertragen sich meine beiden Kater gut, d. h. sie tolerieren sich, während die beiden Katzendamen sich öfters in die Haare, pardon ins Fell, kriegen.Bei der Hitze momentan entfallen aber sämtliche Aggressionen, selbst die Besuche auf meinem Schreibtisch sind weniger geworden.
LG, AnnaWiese

Die LuLs und Danny hat gesagt…

och wie süß. Wie sie da so platt liegt.
Es ist aber auch heiß
LG
Danny mit den LuLs

Herz-und-Leben hat gesagt…

Katzen ticken scheinbar anders als Menschen. Die Katze meiner Mutter liegt derzeit auch den ganzen Tag herum, möglichs auf dem kühlen Fußboden. ;-)
Wenn unsereins nur liegen würde, wären wir bald sehr krank ;-) als eigentlich aktive Wesen.

Übrigens läßt die Katze meiner Mutter sich bei diesen Temperaturen gern mit Wasser naßspritzen, ganz untypisch für eine Katze, oder?

Lieber Nachtgruß
Sara

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Brigitte
Und brauchen leider noch mehr Wasser ...

@ Bärbel
Komisch, selbst Maus verbringt den Tag jetzt lieber im Haus. Obwohl der Garten viele schattige Plätze bietet, lag sie gestern bis zum späten Nachmittag im Wäscheschrank. Aber vielleicht ja auch, da sie wirklich mal in Ruhe ausschlafen musste, da die Nächte so anstrengend sind!
Allegra ist ja ohnehin eine Hauskatze, die zur Zeit nur zwischen Biberbettlaken in der Fensterbank, Fleece-Kissen, Microfaserdecken auf dem Bett, Nadelfilz-Fliesen, Parkett oder Betonflächen im Haus den passenden Liegeplatz auswählen muss ...

@ Rita
Stimmt, das hätte ich gestern auch ruhig tun sollen - jetzt habe ich wieder geschwollene Knöchel. Ich sollte mir wirklich ein Beispiel an Allegra nehmen!

@ AnnaWiese
Der Anfang auf dem Blog ist doch schon gemacht! Und der Rest ist Übung & Ausdauer. Manchmal spinnt auch Blogger - da gibt es Tage an denen kaum etwas funktioniert. Ich leiste mir den Luxus meist früh morgens zu posten, da ist das Netz noch nicht so überlastet. Zu anderen Tageszeiten ist es manchmal schwierig Bilder hochzuladen.

Gab es nun schon Unwetter und befürchtete Schäden in Eurem Garten oder blieb Euer Garten bis jetzt verschont?

@ Danny
Und das war der Tag vor der Hitzewelle!
Den heißesten Tag verbrachte Allegra in der geheizten! Kleiderkammer. Wir haben da leider ein heftiges Schimmelproblem in Bodennähe, das sich mit Luftentfeuchtern nicht ausreichend beseitigen lässt. Es mildert sich nur, wenn dort das ganze Jahr die Heizung läuft. Aber die Katz' findet es dort äußerst angenehm ...

@ Sara
Allegra ist wechselwarm veranlagt: Mal kühlender Betonboden, dann sonniges Parkett und bald darauf eingekuschelt in die Fleecedecke. Oder in die geheizte Kleiderkammer - siehe @ Danny.

Klein Katze legte seinen Kopf am späten Nachmittag sogar auf die vom Gießen nassen Steine und schlief dort.
Aber er spielte auch schon als kleiner Kater unheimlich gern mit Wasser. Meine Mutter bekommt immer die Krise, wenn er seinen Wassernapf mit den Pfoten über den Boden schiebt bis er leer ist. Er trinkt wohl am Liebsten bewegtes Wasser ...

AnnaWiese hat gesagt…

Danke der Fürsprache, das Bloggen kann zur Sucht werden, besonders, wenn man, wie ich, es erst beherrschen lernen muß. Gestern war es wieder früh, gegen 1.00 Uhr. Vermutlich sind dann noch zu viele Nachteulen, wie ich, im Netz.
Unwetter hat uns verschont. Aber der 11. ist ja erst Sonntag und an diesem Tag ist wieder was angesagt! Ich bin aber optimistisch, denn die 7 schlechten Jahre sind vorbei!Deine Katzen gefallen mir zu gut, sind Kleine Maus und Allegra Russisch Blau. Für Kartäuser ist der Kopf nicht dick genug. Verliebt bin ich in den Grautiger mit weißen Pfoten. So ein hübscher Bursche.Wir hatten schon viele Katzen, waren selbstverständlich alle schön. In der Zeitung habe ich gelesen, dass im Tierheim 14 Katzenbabys zuviel sind. Am liebsten würde ich helfen. Aber es wäre gegenüber meinen Vier nicht in Ordnung,da sie sich gerade aneinander gewöhnt haben.Kennst Du den literatischen Katzenkalender? Jede Woche eine Offenbarung!
LG AnnaWiese

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ AnnaWiese
Ach ja, der Blogger-Ehrgeiz ;-) Ich stecke meinen inzwischen nur noch in die Tagebücher in Form von Bildern und Veränderungen, die ich in Texten festhalte. Das Blog-Layout bleibt jetzt wie es ist, und Bilder-Collagen und andere Spielereien kosten mich/uns einfach zu viel Zeit. Dafür entstehen bei uns zu schnell zu viele Bilder, die wir sonst irgendwann wieder vermissen ...

Nachts erscheint es mir oftmals auch recht schwierig zu posten - wahrscheinlich behindert da Amerika das Bloggernetz.

Ja, Allegra ist eine etwas zu helle Russisch Blau und Maus laut Stammbaum auch. Allerdings hat sie einen Bruder mit halblangem Fell und ihr fehlt das besondere Doppelfell. Aber wir wollten ja eigentlich nur graue Katzen. Allerdings waren uns die blauen Britisch Kurzhaar etwas zu stämmig. Denn wie man inzwischen sehen kann, schaffen das unsere Damen leider auch ohne diese Rassezugehörigkeit ;-) Die Tierarzthelferin bezeichnet sie jedenfalls immer als BKH-Katzen ... Und die Korat haben wohl häufiger Erbkrankheiten. Schicht graue verwilderte bekommt man wohl leichter im Ausland - z.B Italien & Griechenland, aber die Strapazen der Fahrt/Flug ...

Ach ja, Klein Katze. Irgendwann stelle ich hier auch noch seine Baby-Fotos ein! Allerdings komme ich mit den Bildern der drei ja ohnehin nicht hinterher ... Er sollte eigentlich ein ganz grauer sein - so wie im Post vom 15. März 2007. Aber als wir den kleinen Kerl sahen, war es um uns geschehen. Angeblich ist er ein Perser-/Kartäuser-Mix (wohl aber auch eher BKH denn Kartäuser ...). Leider haben wir seine Eltern nicht gesehen. Damals waren wir noch zu unerfahren, was die Anschaffung einer Katze anbelangte.
Denn meinen ersten Kater ergriff ich im Alter von 6 Jahren auf einem Gutshof - und er musste mit. Nach 19 Jahren mit unserem Kater Bibi (er war doch keine Katze, behielt aber seinen Namen) wollten meine Großmutter & Mutter keine Katze mehr, aber eigentlich brauchte meine damals 87-jährige, noch sehr aktive Großmutter etwas zum betüddeln. Leider kam unter diesen Umständen keine Tierheimkatze in Frage. So eine Situation passte nun einmal in kein Abgabe-Schema. Aber als der kleine 12 Wochen alte winzige Kater dann plötzlich da war, erlagen beide seinem Charme ...

Nein, den Kalender kenne ich nicht. Ich gebe zu, seitdem ich auf den Blogs unterwegs bin, begegnen mir so viele schöne Katzen und Posts, dass ich schon Mühe habe ab und an meine gesamte Link-Liste durchzusehen ...