Montag, 21. Juni 2010

Wenn der kleine Magen nicht mitspielt ...


Hatte sich nun Maus oder Allegra morgens am Ende der Keller-
treppe übergeben? Beide waren heute früh jedenfalls erstaunlich
matt, wollten kaum raus und brauchten Wärme. Maus lag schon
bald
auf dem grauen Plüschkissen unter der 100 Watt Glühlampe
auf dem Sideboard. Und bei Allegra endete wenig später der
Katzenklobesuch mit einer Katzenpowäsche. Hatten sie nun
beide eines der neuen Feuchtfutter nicht vertragen? Hat Maus
vom letzten Spiel mit einer Maus jetzt Würmer? Oder hat Allegra
Probleme mit ihren inzwischen auf 2x 3 Einheiten gesteigertem
Insulin? Jedenfalls gab es nun nur noch eine Sorte Trockenfutter
und Maus verschlief den Tag in der Kleiderkammer, während
Allegra auch diesen Tag auf dem Bett verbrachte:






Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Petra hat gesagt…

Oh, ein richtiges Krankenlager habt ihr da zu Hause......ich glaube ja immer, dass ein Medikament wieder weitere Symptome nach sich zieht und Tiere können nun mal nicht sprechen....

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Petra
Die Salze hat Katz' vor ein paar Tagen von selbst abgesetzt - plötzlich verweigerte sie dann die Feuchtfutteraufnahme. Und bald darauf ging es ihr schlechter. Daher werde ich es in den nächsten Tagen nochmals versuchen.

Ich vermute, wenn Du gesehen hättest, wie verzweifelt Allegra auf dem Weg zum Futternapf sich hinsetzen musste, da ihre Hinterläufe nicht das taten, was sich Katz' im Kopf wünschte, dann würdest Du sicherlich auch hoffen, dass die Vitamin B12 Kur ihr etwas hilft. Und ohne Insulin werden diese Erscheinungen wohl noch wesentlich schlimmer. Allegra bewegt sich deswegen ohnehin immer weniger, was ja gerade bei Diabetes zu neuen Problemen führt. Allerdings finden wir es gut, dass unser Tierarzt für eine allmähliche Erhöhung der Insulin-Dosis ist, und sie nicht im Hauruck-Verfahren einstellt ...