Freitag, 14. Mai 2010

Zum Glück schmeckt's der Katz' ...



Das ist jetzt vorsichtshalber schon mal Royal Canin Diabetic.


Allegra hat ein ganzes Sortiment an möglichen Ursachen
im getesteten Urin: Ein paar Struvit-Steinchen, die Nieren
könnten nicht so gut arbeiten oder, was im Moment am
Wahrscheinlichsten erscheint - Diabetes. Aber was sie nun
wirklich so durstig macht und immer wieder ins Katzenklo
treibt, das wissen wir hoffentlich in einer Woche. Denn
ihr Tierarzt möchte sie am Donnerstag Nachmittag sedieren,
um sie gründlich zu untersuchen und auch röntgen zu können.
Das macht bei unserem Sensübelchen wohl auch wirklich Sinn.
Nach einer Stunde können wir sie dann wohl wieder abholen.

Bis dahin gibt es möglichst viel von dem Diät-Trockenfutter
und 3x am Tag Medikamente -
ohne Pasten! Zur Zeit schläft
sie viel im Schrank oder auf der warmen Fensterbank. Nur
kuscheln mag sie nicht mehr mit uns - es könnte ja gleich
wieder was ins Mäulchen geben ...

Doch zwischendurch können wir sie sogar mit einem Gras-
wedel locken. Nur den Garten meidet sie bei diesem
feucht-
kalten Wetter
. Es gibt ja auch genug im Haus zu grasen. Und
außerdem ist sie ja ohnehin sehr gerne
eine Stubenhockerin.

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Renate hat gesagt…

Ich drücke gaaaaanz fest die Daumen, dass es eine Krankheit ist, die sich gut und effizient behandeln lässt.

Die Gärtnerin hat gesagt…

Ich wünsche gute Besserung!!
Im September hatten wir auch große Sorgen um unsere Katze - sie hatte einen Tumor am Hinterbein. Jetzt hat sie nur noch 3 Beine, aber sie kommt gut zurecht. VG!

Brigitte hat gesagt…

Wenn sie etwas frißt, dann ist es nicht ganz schlimm.

Es las sich wie Diabetes, aber wir sind ja keine Tierärzte. Ich hoffe jedoch, dass man eine genaue Diagnose dann stellen kann (was ja auch nicht immer so sicher ist) und es dann mit viel Geduld behandeln kann.

Armes Mäusle!

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Renate
Zuerst wüßten wir gern, was es überhaupt ist.

Denn bei dem Kater meiner Mutter wurden immer nur Symptome behandelt, aber der Auslöser? Nach der ersten Diagnose - schlechte Leberwerte - sollten beim nächsten Besuch dann angeblich Katzenschnupfenviren der Auslöser gewesen sein. Aber einige Wochen später wurde sicherheitshalber auf Katzenaids getestet (negativ). Und inzwischen ist seine Entzündung im Maul chronisch.

Das merkwürdige ist, bei Allegra gibt es fast zeitgleich einige ähnliche Erscheinungen. Dabei habe ich sofort meine Kleidung gewechselt & nochmals die Hände gewaschen, wenn ich vom kranken Kater zu meinen Miezen nach Hause kam. Und wir sind auch gleich nach der Diagnose Katzenschnupfen mit Maus & Allegr zu unserem Tierarzt gefahren, um den Impfschutz auffrischen zu lassen.

@ Die Gärtnerin
Ja, Katzen arrangieren sich meist erstaunlich gut mit veränderten Umständen.
Allerdings, wir haben zur Zeit wirklich Probleme Allegra 3x am Tag ihre Medizin einzuflößen. Dafür müssen wir sie oftmals sogar aus der letzten Ecke im Schrank ziehen.
Ich hoffe Ihr Gesundheitsproblem lässt sich mit Spezialfutter lösen. Nur findet unsere Maus Allegras Diabetes-Futter jetzt auch schon spannend, und Allegra wird das Medizinal-Futter bereits langweilig. Und selbst Thunfisch und Hähnchenleber begeistern Allegra längst nicht so sehr wie Maus!

@ Brigitte
Einige Erscheinungen passen zu diabetes, aber Schildrüse wäre auch möglich. Ich vermute leider eine Mischung aus mehreren Faktoren. Hoffentlich wird die Ursache gefunden. Nicht so wie bei dem Katertier - siehe @ Renate