Samstag, 15. Mai 2010

Ein großer Topf voll Katzenminze


Wie gut, dass
diese Maus Katzenminze im Topf bekam, ...

... und mir dieser Post heute im Gartencenter rechtzeitig
wieder einfiel. Kaum war der üppige Aroma-Therapie-Topf
im Treppenhaus abgestellt, war Allegras Köpfchen schon
darin verschwunden, und die Katz' im Minzerausch.

Doch so eine Einzeltherapie ist nicht von langer Dauer.

Und, auch wenn Allegra ihren Platz am Topf noch
etwas verteidigte, so war ein ungestörter Genuß
nun nicht mehr möglich. Denn die Maus ist hier
die
absolute Frisch-Minze-Expertin!

Aber Allegra kann sich ja ohnehin mehr für die
gekaufte getrocknete Katzenminze-Variation extra
für Katzen begeistern. Dann bekommt sie nun einen
frischen Teebeutel voll getrockneter Minze ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

petra hat gesagt…

Bei euch sind ja wieder viele neue Bilder und lesenswertes, es tut mir leid das es eurer Mieze niciht so gut geht, hoffe es bessert sich schnell wieder. Meine alte bricht auch wieder ständig. Da eure Katzen ja das Glück haben an die frische Luft zu dürfen sei euch noch ein wenig Sonne und bessere Temperaturen gewünscht.
LG
Petra

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Petra
Leider gibt es nicht nur schönes zu berichten. Die Anfangsgeschichte vom kranken Kater in BS fehlt noch. Aber ich stelle immer mehr fest, dass so ein Blog-Tagebuch mit vielen Bildern gerade bei älteren Katzen ganz hilfreich ist.

Wir konnten das Übergeben bei Allegra mit Sensitiv-Futter meist gut in den Griff bekommen - bis auf November 2008. Da hatte sie Würmer oder etwas anderes, dass mit Antibiotika behandelt wurde.
Aber inzwischen vermute ich, dass ihr Erbrechen wohl auch ganz andere Ursachen hatte.
Obwohl, gerade im Frühjahr leben Gartenkatzen ja ganz schön gefährlich, wenn in den Gärten Dünger gestreut und Gift gespritzt wird ...