Donnerstag, 18. März 2010

Bankplatz




Foto: S.Schneider


Kommentare:

Pusteblume hat gesagt…

Kein Wunder, dass sich an diesem schönen sonnigen Platz sogar beide Miezen niederlassen. Da würde ich auch am liebsten sofort Platz nehmen, mich sonnen und an jeder Seite eine Katze kraulen....

LG Susanne

Micha hat gesagt…

die Beiden genießen die Sonne aber so richtig. Endlich zeigt sie sich mal wieder.
Minka hat sich auch schon mal wieder länger raus getraut und sich ausgiebig auf der Terrasse gewälzt.
LG Micha

Cat with a Garden hat gesagt…

Klasse Photo, die Backsteinwand leuchtet richtig. Und den Damen gehts gut!

Börgi hat gesagt…

Diese tollen warmen Sonnenstahlen entschädigt einen für diesen langen kalten Winter.

Wie ich sehe saugen deinen Grauen ganz genüsslich die Strahlen in sich auf!

LG Börgi mit Katzen-Anhang

Andrea hat gesagt…

vor der Backsteinwand ist es ja noch mal so warm - hübscher Platz! Hübsche Katzen! ;)

Renate hat gesagt…

Alles in Ordnung bei Euch? Habe schon lange nichts mehr gelesen...

Lieber Gruß - Renate

Herz-und-Leben hat gesagt…

Sind schon zwei Hübsche, die beiden! :-)

Letzteres frag ich mich allerdings auch ...

Lieber Gruß
Sara

Aiko macht sich Gedanken hat gesagt…

Hallo und wuff - dazu muss ich jetzt kommentieren - ein Bankplatz - he - dazu auch noch ein wirklich absolut sicherer - wo gibt´s denn das sonst noch ;-))
....? Eine wunderschöne Aufnahme.
Wuff und LG
Aiko

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Susanne
Ja, an dem Tag war es auch tatsächlich mal möglich kurz danach zwischen beiden auf der Bank zu sitzen und sie zu streicheln. Aber das ist ein sehr seltener Moment.

@ Micha
Und unsere Miezen haben sich durch den langen Winter ans Stubenhocken gewöhnt. Nur nachts, da locken in lauen Nächten die Mäuschen ...

@ Cat with a Garden
Aber wenn dort die Mittagssonne auf die Mauer knallt, dann ist es uns allen inzwischen zu heiß. Allegra liebt ihren Fensterplatz, Maus ihren Küchentisch und wir den Schatten am Haus ...

@ Börgi
Ja, nach dem langen Winter war das auch wirklich mal nötig. Aber inzwischen sind die beiden Damen doch schon gemütlicher. So ein kuscheliges Bett mit Decke ist auch an einem sonnigen Frühlingstag nicht zu verachten, um dann abends fit für die Mäuschen im Kompost zu sein ...

@ Andrea
Zweitweilig ist es dort auch viel zu warm! Aber eben ein perfekter Platz für einen Frühlingstag.

@ Renate & Sara
Hier und auf den anderen Blogs wird es wohl noch länger still bleiben: Seit einiger Zeit entstehen weniger Fotos, mich hat mal wieder die Blog-Unlust gepackt, und ich habe weniger Zeit für dieses Hobby.
Außerdem war der andere Graue (der 15 Jahre alte Kater meiner Mutter in BS) in den letzten 4 Wochen so krank, dass ich zeitweilig 3x pro Woche mit ihm zum Tierarzt musste. Inzwischen scheint es ihm nun besser zu gehen, und er darf seit Dienstag auch wieder in seinen Garten.

Irgendwann wird sich diese Fotolücke hier wohl noch füllen, aber im Moment hat mich der Blog-Virus noch nicht wieder gepackt ...

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Aiko
Nee, so absolut sicher ist dieser Bankplatz leider auch nicht mehr, denn die Bank ist schon alt und etwas baufällig. Aber diesen Sommer werden wir alle dort wohl noch genießen können ...

Herz-und-Leben hat gesagt…

Kann ich gut verstehen, liebe Silke. Auf Dauer wird man sicherlich nicht glücklich dabei, andauernd Fotos zu machen und zu schreiben. Da muß auch mal eine längere Pause sein. Und dann redet das Leben noch ein Wörtchen mit, wie bei Dir der graue Kater ...

Andererseits fand ich es schade - aber das ist eigennützig gesprochen... ;-) ... und man macht sich natürlich schon auch Gedanken, wenn man sich mit jemand geschrieben hat und so gar nichts mehr hört. Es gibt ja inzwischen auch bei den Weblogs im wahrsten Sinne des Wortes tote Blogs ... wie im wirklichen Leben halt auch ...
Macht ihr eigentlich noch bei der Offenen Pforte mit?

Lieber Gruß
Sara

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Sara
Eigentlich wollte ich gar nicht so eine lange Pause machen - und habe deswegen auch keine Blogpause hier oder auf den anderen Blogs verkündet. Fotos sind natürlich trotzdem ab und an entstanden. Doch wenn ich mich nicht spontan für ein Foto oder eine Bilderreihe entscheiden kann, dann ist eine Pause sinnvoll. Denn dieses Hobby ist ein entsetzlicher Zeitfresser!
Leider musste ich schon häufiger feststellen, dass wenn ich mal aus dem Blog-Trott komme, mir der Neuanfang danach sehr schwer fällt. Aber wenn wir/ich irgendwann damit aufhören, würden wir das schon posten.

Gestern, als ich noch ein paar Bilder vom Garten machte, stellte ich geandklich schon wieder einen Post zusammen - nur fraglich, wann ich die Bilder auf den Blog veröffentliche. Ich habe auch noch viele Garten-Fotos aus den vergangenen Jahren, die ich immer noch gern auf Wildwuchs posten möchte, denn gerade die Veränderungen im Laufe der Jahre - was im Garten gedeiht, muckelt oder irgendwann verschwindet, finden wir besonders interessant. Doch viel zu schnell sind wieder ein paar Stunden am Laptop weg, die ich eigentlich lieber für Aufräumarbeiten im Garten verwenden sollte.
An der offenen Pforte nehmen wir zwar teil, aber wenn ich Anfang Januar geahnt hätte, was der Winter in unserem Garten alles verändert hat, und wie es in diesem Jahr um unsere frei verfügbare Zeit für die Gartenarbeiten bestellt ist, hätte ich uns nicht angemeldet. Zur Zeit ist der Garten nur ein gutes Beispiel für ein aus den Fugen geratenes Konzept. Halt ein Garten im Wandel, der dringend vier ordnende Hände benötigt ...