Sonntag, 31. Januar 2010

Sterne tatschen ...




Foto: W.Hein


Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Wie elegant! Da würde Kater W. gleich den ganzen Zweig runterholen.

Felix hat gesagt…

Jetzt muss ich aber doch fix auch endlich mal wieder zu euch rüberhüpfen. Von wegen Weichei - ho, ho! Ihr könnt gut reden, ihr habt da eure Schneesterne innen auf der warmen Fensterbank, kuschelt fein mollig in Silke-Frauchens Arm und so ...

Euer Felix ;-)

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Brigitte
Schon klar, Kater W. hat eben zu selten Gelegenheit für Gartenspaziergänge. Und gerade im Winter, wenn Du ihm nur einen schmalen Spazierweg vom Schnee befreist ;-) Da würden drinnen sich wohl zu viele rohe Kräfte entfalten. Aber das Metall-Insekt scheint sich ja tapfer neben ihm auf der Fensterbank halten zu können!?

@ Felix
Doch Weichei! Die Maus hat bei Schnee & Eis und tiefen Temperaturen sogar eine Maus nach Haus gebracht. Und selbst Allegra setzt ab und an eine Pfote vor die Tür, um feststzustellen, dass sie draußen noch nicht grasen kann. Doch die meiste Zeit verbringen sie natürlich auf der Fensterbank, im Bett oder Schrank, um Kräfte für besseres Wetter zu sammeln ;-)

Aber tröste Dich, der Kater meiner Mutter mag mit seinen 15 Jahren auch nicht mehr gern in den Schnee. Dafür können sich wohl nur die jüngeren Kätzchen begeistern ...