Sonntag, 3. Januar 2010

Mausefalle ...


Zuerst hörten wir das Klappern des Halsbandes im Treppenhaus,
und dann polterte die Maus schnell die Treppe ins Wohnzimmer
hinauf. Ganz schnell verschwand sie in der Küche und wartete
dort ungeduldig neben der Spüle auf ihr Abendbrot. Während
die kleine Katze sich nun durchfutterte, wollte ich
die Tür zum
Garten
schließen ...

Heute früh meinte ich noch scherzhaft, dass das Loch im Steg
nun
bald so verschneit ist, dass die Maus es nicht mehr sehen kann.

Und heute Abend haben wir ein Foto von der Mausefalle ...

Foto: W.Hein


Kommentare:

Micha hat gesagt…

oh, oh da hat sich die Maus aber bestimmt erschreckt. Da wird bald bestimmt eine Reperatur nötig sein.
Bei uns hat es auch wieder mächtig geschneit. Das ist eindeutig kein Wetter für die Minka, Tigger treibt es ab und an doch hinaus.
LG Micha

Tatzelwurm hat gesagt…

*lach* Das Wortspiel Mausefalle ist ja herrlich.

Viele Grüße, Tatzelwurm

renate hat gesagt…

Hoffentlich ist sie nicht durchgeplumpst!

Lieber Gruß von Renate

Cat with a Garden hat gesagt…

Oh nein, das ist ja der Horror, kleine Maus. Ich hoffe, das haben Deine Menschen mit extra Leckerli wieder gut gemacht. Die Schmach!
Schurrige Grüße, Chilli

HaBseligkeiten hat gesagt…

...nach so einem Schreck kann nur ein deftiges Abendbrot helfen ;)

Liebe Grüße in eine zauberhaft verschneite Welt schickt Euch, Heidi

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Micha
Erschreckt schon. Und heilfroh war sie wohl auch, dass sie nun endlich wieder im Haus war - der Spaziergang hat etwas gedauert. Aber zum Glück lag ja die Mausefalle erstam Ende ihres Weges ...

Mit einer Reparatur ist da leider nicht viel zu erreichen. Wir müssten das vordere Podest und wohl auf dem ersten 3m alle Hölzer austauschen. Davor graut uns, da sie alle geschraubt sind und beim Rausdrehen die Schrauben abreißen. Außerdem sieht das komisch aus vorne neu und hinten alt. Also werden wir wohl versuchen noch 1 Jahr mit dem Zustand zu leben, falls die anderen Hölzer uns solange noch tragen, und dann lieber im Frühjahr 2011 den Steg komplett neu machen. Auch wenn das Jahr noch jung ist, bis September ist es schon wieder gut verplant. Und leider müssen wir uns wohl auch mal um den Teich kümmern, der ist einfach zu voll. Kaum vorstellbar, dass die Teichanlage noch nicht einmal 10 Jahre gehalten hat ...

@ Monica
Das Wortspiel gefiel mir schon vorher, als Wolfgang mit seinen Teddybären dort Laub für die Christkindfalle sammelte. Aber da hatten sie danach so ein schlechtes Gewissen, dass sie das Laub wieder entfernten. Nun hat sich die Natur eine Mausefalle gebaut.aber zum Glückist die maus ja schnell wieder rausgekommen und hat sich auch nichts dabei getan.

@ Renate
Doch, dem Schnee auf dem Steg nach zu urteilen ist sie durchgeplumpst. Aber zum Glück ist an der Stelle kein Teich darunter - nur ein paar Schottersteine. Und die hatte der Schnee ja auch schon weich gepolstert.

@ Britta
Eine normale Mahlzeit tat es dann auch. Für uns kam sie eigentlich ganz normal nach Hause - nur etwas durchgefrorener als sonst. Aber bei dem Wetter ist das ja kein Wunder. Ich glaube, im Garten erlebt die kleine Katze so einiges und steckt solche Erlebnisse ganz gut weg. Schmach - nöö, soetwas kennt eine Maus nicht. Allegra hätte das mehr getroffen. Doch die setzt bei dem Wetter keine Pfote vor die Tür - schließlich ist das ganze Gras zum Grasen tief verschneit ...

@ Heidi
Nach so einem so langen & kalten Spaziergang muss sofort ein deftiges Abendbrot her ;-) Das geht doch nicht, dass so ein wichtiges Abendritual nicht sofort stattfindet, wenn eine Maus nach Hause kommt! Allerdings die Uhrzeit spielt keine Rolle. Wetter & Abenteuer am Wegesrand sind ganz entscheidende Faktoren - genauso entscheidend ist aber auch, wann die Maus ihren Nachmittagsschlaf beendet hat und sich dann überhaupt auf den Weg macht. Katzen und ein geregelter Tagesablauf - wer hat soetwas mal behauptet?