Sonntag, 14. Juni 2009

Morgens um 6 Uhr im Bettengebirge ...



... werde nicht nur ich vom Radio geweckt.

Und während Allegra sogleich mit mir aufgesprungen ist,
wird eine kleine Maus erst gaaaanz langsam wach.

Aber der Tag kann noch warten! Da kuschelt sich eine
Schlafmaus lieber wieder ganz dicht an Wolfgang's Beine.

Allerdings während dieser Post entsteht, liegt eine
kleine Maus nun selig schnurrend in meinem rechten Arm
und hofft, dass ich ihr endlich mit der linken Hand den
Mausebauch kraule
...

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Da ragen die grauen Felsen raus! Bei uns ist das immer großes schwarz-weißes Gebirge! Lieben Gruss in euren Sonntag, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Maus ist bei uns eher für die Täler zuständig, während Allegra die Gipfelstürmerin ist. Und wo hält sich Kater W nun vorzugsweise in der Gebirgslandschaft auf?
Bei mit muss der Rücken dran glauben, während sie bei Wolfgang lieber den Blick vom Oberschenkel aus in den Garten genießt ...

Brigitte hat gesagt…

Kater W. liegt vorzugsweise total ausgestreckt quer über dem Bett. Deswegen musste ich auch schon ins Gästezimmer ausweichen.