Sonntag, 24. Mai 2009

Leises Mause-Rascheln ...



... im Waldmeisterfeld lässt eine kleine Maus aufhorchen.

Wenig später sitzt sie zwischen den Walderdbeeren,
um dem Mäuschen noch näher zu kommen.

Nach etwa einer Stunde, ertönt aus dem Bad der Ruf
'ich habe mir was zum Spielen mitgebracht'. Nun heißt
es schnell handeln: Kleine Maus schnappen & belohnen.
Danach beginnt die Mausejagd im Bad, damit das Tierchen
bald wieder im Hochwald ausgesetzt werden kann ...

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Naturwanderer hat gesagt…

Habt ihr sie denn fangen können? So ähnliche Sachen standen bei uns auch öfter auf dem Programm, als wir noch eine Katze hatten.
Lieber Gruß
von Edith

michi 2412 hat gesagt…

Ich stell mir das schon sehr komisch vor.

Darf die kleine Maus jetzt wieder ihre Freiheit geniessen?

Michi & ihre >^x^<

SchneiderHein hat gesagt…

@ Edith
Normalerweise fangen Wolfgang und ich dann die Maus zu zweit. Aber gestern musste er da alleine durch. Inzwischen hat es sich wohl schon unter den Mäusen im Garten rumgesprochen, dass sie im Falle eines Mause-Fangs am Besten im Bad unter die Duschplatte aus Stahl flüchten sollten. Da kommt keine kleine Maus und kein großer Wolfgang so schnell hin. Erst wenn die kleine Maus aus dem Bad ausgesperrt ist, kann die Duschplatte angehoben werden und dann beginnt der Mausefang ... Allein kann das ganz schön lange dauern, bis so eine aufgeregte Maus im Pappkarton in den Garten befördert werden kann. Aber irgendwann klappt es dann schon. Wie gut, dass unsere kleine Maus am Liebsten ihre Garten-Spielzeuge mit ins recht leere Badezimmer nimmt! In der Kleiderkammer mussten unsere Katzen dann mal die Maus aus ihrem Versteck scheuchen - da waren wir zu viert auf Mausefang ...

@ Michi
Maus war sogar schon vor der Maus wieder im Garten. Aber meistens sperren wir sie danach eine Zeit lang ein, damit die Mäuse nach dem Schock genügend Zeit zum Verstecken haben. Doch auf dem Kompost finden sich genügend Schlupflöcher!
Dafür ist die kleine Maus heute geschafft vom gestrigen Tag - sie schläft immer noch im Keller. Das wird dann wohl wieder eine lange Nacht für uns - wenn das Mausekind wieder nicht rechtzeitig zum Abendessen nach Hause kommt ...