Montag, 11. Mai 2009

Augen auf, kleine Maus!



Das wird wieder eine blöde Woche für die kleine Maus
und uns: Denn heute führte kein Weg mehr am Tierarzt
vorbei. Das rechte Mause-Auge war seit Mittwoch immer
mal wieder entzündet oder sogar leicht verklebt. Und nun
heißt, es eine Woche lang 5- 6x am Tag die kleine Maus
schnappen und ihr Augentropfen verabreichen ...

Foto: S. Schneider


Kommentare:

Doro hat gesagt…

...das mit dem "Schnappen" ist immer so eine Sache,gell!?-Die Mäuse haben schon Sensoren nur für die Absicht sie zu schnappen-und dann sind sie in der Praxis immer schon weg.... :)
Gute Besserung kleine Maus ,sagt Doro

Pusteblume hat gesagt…

Ohje, die arme Maus. Ich weiß noch als wir unsere Tapsy als kleines Kätzchen vom Bauernhof holten, da hatte sie Ohrmilben... anfangs lies sie sich die Behandlung ja noch gefallen, doch mit jedem Mal wurde es schwieriger.

Gute Besserung der kleinen Maus.

Susanne

michi 2412 hat gesagt…

Auch von uns gute Besserung kleine Maus

Michi & die >^x^<

SchneiderHein hat gesagt…

@ Doro
Das mit dem Schnappen und zum Tierarzt fahren war weniger problematisch. Nur inzwischen verkriecht sich die Maus in ganz fiesen Verstecken, wo wir sie nur schlecht hervorholen können. Eben schläft tief und fest unter der Bettdecke - deswegen aufwecken und hervorziehen? Oder sie kommt erst gar nicht nach Hause, wenn es Zeit für die Tropfen ist.
Und die arme Allegra denkt bei dem Prodest-Quieken dann sofort, dass sie als Nächste dran ist ...

@ Susanne
So geht es uns auch. Mit viel Glück schaffen wir es 3-4x am Tag. Hoffentlich reicht das!? Das nächste Mal nehme ich doch lieber wieder Augensalbe, auch wenn sie schwerer zu verabreichen ist.

@ Michi
Dem Auge geht es schon wieder besser, aber leider sollen wir die Maus möglichst bis zum Montag weiter 'quälen'!