Freitag, 27. März 2009

Racker-Maus


Endlich ist das Wetter zeitweilig schöner. Nach einem
kurzen Gartenspaziergang zwischen zwei Regenschauern
hat eine kleine Maus jetzt aber noch Spielbedarf. Wie gut,
dass die Osterdeko im Katzenfenster noch nicht fertig ist.
Überall liegen reichlich kleine Weidenzweige zum Spielen
bereit, und der Minzesack muss nun auch markiert werden.
Schließlich hat ihn eben noch Allegra beschleckt:

















Und jetzt Allegra angreifen ...


Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Pusteblume hat gesagt…

Hallo Silke,
erst heute sehe ich, dass Du wieder postest. WIE SCHÖN!!! Deine wunderschönen Fotos habe ich doch vermisst, denn Du hast wirklich ganz besonders schöne Katzen und auch das richtige "Händchen" für's Fotografieren!
Habe gerade mal etwas bei Dir gestöbert. Wer ist denn das schöne, scheue Katertier..., gehört das auch zu Euch?

Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende und freue mich schon auf weitere Posts von Dir,

LG Susanne

SchneiderHein hat gesagt…

@ Pusteblume
Nach über 3 Monaten Pause, ging es am letzten Freitag endlich wieder hier los. Du hast also nicht viel verpasst - nur einiges aufzuholen, da ich mit den neuen Posts auch gern in der Vergangenheit schwelge: Teilweise bis zu einem Jahr zurück ...
Immer wieder muss ich nämlich feststellen, dass ich Fotos suche, die wir zwar gemacht haben, die aber noch nicht veröffentlicht sind. Unsere Katzen-Fotoalben haben wir jedoch nur bis 2003 bestückt. Seitdem es bei uns digitale Bilder gibt, sind einige Fotos nur schwer auf den Festplatten auffindbar. Da bietet sich wirklich so ein Blog als privates/öffentliches Fotoalbum an.

'Klein Katze' ist tatsächlich Wolfgangs und mein erster gemeinsamer Kater-Versuch: Als mein erster Kater im Alter von 19 Jahren starb (etwa um 1992), wollten meine Mutter & Großmutter keine neue Katze mehr haben. Doch im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass meine Großmutter etwas zum 'betüdeln' brauchte. Da ich mir im Tierheim in Braunschweig aber keine Katze für die Beiden aussuchen konnte, musste ein junges Kätzchen her. Natürlich in grau, da Wolfgang und ich ja seit unserem ersten gemeinsamen Italien-Urlaub 1986 für graue Katzen schwärmten. Und notfalls würden wir das Tierchen ja bei uns in Hannover aufnehmen. An einem Wochenende im August 1994 wurde in Hannover ein graues Kätzchen in der Zeitung angeboten. Wolfgang war der Meinung jetzt oder nie. Und wir sahen uns den Perser-Karthäuser-Mix in Celle an. Das war zwar nicht das Grau, was wir uns vorgestellt hatten, aber wir waren sofort begeistert von dem 'Whiskas-Kater'. Obwohl meist nur ein kleines geringeltes Schwänzchen hinter dem Sofa verschwand. Trotzdem musste er mit, denn die Gelegenheit war günstig: meine Mutter war 2 Wochen im Urlaub. Wir waren uns sicher, dass in der Zeit meine damals 87 jährige Großmutter sich an den kleinen Kerl gewöhnte. Schließlich hatten wir nun fast 2 Wochen Gelegenheit ihn dort 'einzupflegen'.
Meine Mutter erlag dem kleinen Katertier, als sie am Tag ihrer Rückkehr Wolfgang auf dem Fußboden sitzen sah und Klein Katze, wie er seitdem heißt, langgestreckt auf Wolfgangs Beinen schlief.
Natürlich wollte er dann doch kein 'Reisekater' werden, der die Wochenenden bei uns in Hannover verbrachte. Spätestens, seitdem er in Braunschweig in den Garten durfte, waren 58qm Stadtwohnung und ca. 1 Stunde Autofahrt nicht mehr möglich. Aber irgendwie ist es trotzdem auch noch unser Kater ...
Wolfgang nennt ihn Dr. Kimball - 'auf der Flucht'. Denn eigentlich bekommen wir ihn kaum zu sehen, und streicheln darf ich in erst wieder seit einigen Wochen. Nur wenn es frischen Putenaufschnitt gibt, dann darf ich ihn sogar mal füttern!
So, genug davon. Vielleicht gibt es ja irgendwann einmal mehr als diese 4 Posts von ihm ...
Schließlich heißt unser Blog ja auch 'Maus, Allegra & andere Katzen'!

Pusteblume hat gesagt…

Liebe Silke,
vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast mir soooo ausführlich zu antworten. Der Kater ist aber auch ein ganz schöner, so ein Gesicht!!! Ich habe ihn bis jetzt nur in diesem Post gesehen, aber wenn ich an den Ostertagen etwas Zeit habe, werde ich mich mal gründlich in Deinen verschiedenen Blogs umsehen.

Bis dahin liebe Grüße und Euch ein schönes Osterfest

Susanne

SchneiderHein hat gesagt…

@ Susanne
Wolfgang sagte eben zu Deinem Kommentar: 'Die Arme' und, dass ich eine Zeitdiebin sei ...
Dann viel Spass beim Stöbern. Ich werde allerdings noch einige Zeit brauchen, bis ich mich bei Dir & Tapsy mal wieder genauer umsehe bzw. nachhole. Aber nach Ostern bietet sich wohl endlich die Gelegenheit.

Pusteblume hat gesagt…

Nein, Du bist keine "Zeitdiebin". Ich habe Deinen Kommentar wirklich mit Interesse gelesen - das darfst Du Deinem Wolfgang gerne ausrichten *schmunzel*.

LG Susanne,
die dank des schönen Wetters immer noch nicht viel weiter auf Deinem Blog gekommen ist ;o)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Susanne
Wolfgang meinte nicht meine lange Erklärung zum Katertier, sondern eher die Postmenge, die seit Ende März hier neu hinzugekommen ist.
Aber die sind eben bis zum März 2008 verteilt. Und inzwischen könnte ich auch nicht mehr sagen, wo sich die neuen Posts überal verstecken.
Außerdem sind noch einige Bilder in Vorbereitung. Doch der Garten explodiert, die Osterdeko ist durch das schöne Wetter nun viel mehr geworden als geplant und jetzt komme ich halt noch nicht zu all' den Bildern. Bloggen ist eben ein Schlechtwetter-Hobby oder etwas für sonnige-heiße Tage im Schatten mit einer stabilen Internetverbindung - nur die haben wir im Moment leider selten.
Also keine Sorge, so schnell geht es hier nicht voran!