Samstag, 5. April 2008

Erlegt



Allegra hat die Deko im Katzenfenster für sich entdeckt ...

und hebt schon mal ein kleines blau-graues
Plüsch-Küken aus dem Nest.

Diese kleinen, grauen Wuschel sind aber
auch zu spannend.

Heh' beweg Dich!

Vogel oder Mäusenest?

Der kleine Vogel saust gut über das Parkett!

Das Mäusenest hat dagegen einen
eingebauten Rutschwiderstand.

Also sind kleine Piepmätze das viel schönere Spielzeug.

Wenn sie sich nicht immer da ganz hinten
unter dem Regal verkriechen würden!

Aber es gibt ja noch ganz viele,
die eine Spielkatz fangen kann.

Aber nicht uns!

Ob mich die graue Miez hier findet?

Ich bin wohl gleich wieder dran ...

Glück gehabt! Die schöne Katz' ist kaputt gespielt.

Jedoch, ...

wenn kleine Vögel in Pfotennähe liegen ...

Welche Katz' kann dazu schon nein sagen?

Ein bisschen patschen, ...

etwas fixieren, ...

gaaanz langsam die Pfote ausstrecken, ...

gaaanz gemütlich die Krallen ausfahren, ...

ran ziehen, ...

fallen lassen ...

und genüsslich abschlecken.
Tut doch gar nicht weh!

Fotos: W.Hein


Dieser Post hat etwas gedauert. Denn es war gar nicht so leicht,
aus den über 300 überwiegend dynamisch verwackelten Bildern
nur 24 Motive auszuwählen. Aber die kleinen Piepmätze brauchen
nun keine Angst mehr vor Allegra zu haben: Die hat inzwischen
genügend blau-graue Plüsch-Vögel markiert, bespielt und
beschleckt. Bis jetzt haben es alle Küken gut überstanden. Und
sind als Deko-Spielzeug schon wieder uninteressant. Der Garten
ist für die graue Katz' jetzt wieder viel spannender!



Kommentare:

Naturwanderer hat gesagt…

Die Geduld, die ihr aufgebracht habt, hat sich wirklich gelohnt. Vielen Dank für die schöne Bildergeschichte.
Ich besuche euch jeden Tag, auch wenn ich nicht jeden Tag etwas schreibe, finde ich Bilder und Geschichten gut.
Einen schönen Tag
wünscht euch Edith

Rita hat gesagt…

Ihr macht immer so schöne Geschichten um eure Katzen und Bären...einfach traumhaft. Und sogar die Beute ist in grau - was für eine Freude für die Katz.
LG
Rita

Brigitte hat gesagt…

Es sind wunderschöne Bilder! Jedes für sich, und ich kann es mir vorstellen, dass es schwierig war, zu fotografieren. Und dann auszuwählen und zu bearbeiten. Viel Arbeit! Aber ich denke, es hat sich gelohnt!
Liebe Grüße, Brigitte

Doro hat gesagt…

Super Bilder,so schön Ton in Ton!(hatte mich neulich schon gefragt,wo Silke wohl "graue Osterkücken" her hat-ich kenn die nur in gelb und da sind die nicht halb so edel wie Eure!)
"Fellpralinen" für Katzen,so sehen die Kücken aus!
Tolle Geschichte,hab sie gleich mehrmals angeschaut!Doro

verobirdie hat gesagt…

Diese Bilder sind so schön und lustig. Prächtig!

Brigitte hat gesagt…

Eben hab ich nochmal die Fotos durchgeschaut und "Tagebuch eines Wombat" im Schrank gesehen. Weißt du, dass ich schon mal einen Wombat auf dem Schoß gehabt habe. Es gibt sogar Fotos davon. *g*

Yolanda Elizabet hat gesagt…

Oh how lovely to watch this series of pictures. Well done Silke and Wolfgang. This is exactly how Ruskies play. I must buy a few of those birdies for my kittycats too. Thanks for the tip!

Barbara hat gesagt…

Wie bekommt man so schöne "aktive" Bilder hin, fragte ich mich schon. Alles klar... 300... das sind eine Menge Fotos! Ich halte ja auch immer drauf, weil - kost' ja nix, die Digitalfotografie - aber aus 300 auszusuchen, das artet ja glatt in Arbeit aus.
Haha, das erinnert mich an meine erste Amerikareise, wo ich innerhalb von 4 Wochen 300 Fotos analog geschossen habe und meinte, das wäre eine irrsinnige Menge... heutzutage ist das schon bei einem Blogeintrag der Fall. So ändert sich die Welt.

Tolle Fotos und schöne Geschichte. Es geht mir wie Edith. Ich schaue fast jeden Tag, aber habe eher selten die Muße zum Kommentieren. Finde diesen Blog jedenfalls sehr ansprechend, informativ und eine optische Augenweide. Als würde/n die Katze/n jedes Mal für dich modeln.

Lieben Gruß
Barbara

SchneiderHein hat gesagt…

@ Edith
Dann haben wir Dich ja in letzter Zeit leider etwas enttäuscht! Bilder von den beiden Katzenmädchen hätten wir ja reichlich, nur unsere Zeit reicht manchmal nicht zum Posten für alle unsere Blogs. Manchmal glaubte ich, dass uns irgendwann die Katzen-Themen ausgehen könnten, aber im Moment besteht da noch überhaupt keine Gefahr.

@ Rita
Die 'Beute' fand sich zufällig im Oster-Karton. Ich hätte gar nicht geglaubt, dass sie in diesem Jahr zum Einsatz kommt und so schön zur Deko passt. Anfänglich interessierten Allegra die Vögel auf dem Kissenband nur wenig, aber als die restlichen 17 Vögel nach Ostern freigelassen wurden, da wurde es spannend. Ohne Allegra's Interesse an dem grauen Gewusel wäre da nie eine Geschichte draus entstanden.

@ Brigitte
Das Fotografieren ist recht einfach, wenn Kamera-Einstellung und Lichtverhältnisse stimmen. Obwohl bei Allegra's wildem Spiel schnell mal ein Öhrchen, eine Pfote oder die Schwanzspitze nicht mit aufs Bild passt. Außerdem sind die schönsten Motive natürlich verwackelt. Am Meisten hält uns wirklich die Auswahl und Reihenfolge auf - vorallem wenn wir gemeinsam entscheiden...

@ Doro
Da war ich mit den blau-grauen Küken meiner Zeit wirklich weit voraus: Die gab es 1995 im Ramschladen Metzen 6 Stück für ca. 1,- DM. Die sollten dann passend zur Fassadenfarbe bei meiner Mutter im Hauseingang dekoriert werden. Und da sie sicherlich nicht so gut außengeeinget wären, wurde sogleich ein kleiner Vorrat für die kommenden Jahre angelegt. Aber dann wurden sie bald darauf für die Bärenwelt entdeckt...

@ verobirdie
Und wir mussten sie nur dabei beobachten, um sie anzufeuern! Dann kann sie minutenlang so vor sich hinspielen und findet kein Ende.

@ Yolanda
Bei Deiner Katzenfamilie findet sich bestimmt eine, die Interesse an solchen Vögeln hat. Allerdings, unsere Maus findet daran überhaupt keinen Gefallen.
Ein wenig Bedenken hatte ich ja schon, dass Allegra zu viel Schadestoffe 'Made in China' beim Abschlecken aufnimmt. Aber vielleicht sind sie ja nach 13 Jahren Karton-Aufenthalt genügend ausgedünstet. Auch der Kleber hält erstaunlich gut - bis jetzt haben noch alle Vögel ihre Augen!

@ Barbara
Ja, Fluch & Freude der Digital-Fotografie! Als unsere Katzenmädchen klein waren hatten wir allerdings auch schon nach 6 Monaten das erste dicke Fotoalbum mit ihnen voll. Damals wurden zwar sparsamer als heute, aber trotzdem schon reichlich Diafilme verschossen, um dann ein paar Bilder davon entwickeln zu lassen. Und wenn 2 Foto-Fans sich mit mehreren Kameras finden...
Ich glaube unser erster gemeinsamer Italien-Urlaub 1986 endete bei Wolfgang mit ca. 11 Diafilmen und bei mir waren es etwa6 Filme à 36 Aufnahmen. Ich hatte überwiegend das Architektur- & Landschafts-Thema, während Wolfgang sich mehr für Müll und Zeitgeschehen interessierte. Wer damals zu unserem Diaabend kam, braucht ganz schön Sitzfleisch!
Da sind Blogs doch wirklich praktischer: Jeder wählt Zeit und Vorführ-Tempo selbst aus.

Allegra hat wirklich die Tendenz zu modeln. Sie liebt es angesehen zu werden und wirft sich dann erst recht in Posen. Anfänglich störte sie die Kamera, aber heutzutage scheint sie sich nur über die verstärkte Aufmerksamkeit zu freuen.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Brigitte
Nun ist Dein zweiter Kommentar irgendwie bei mir durchgerutscht! Wenn ich an Dein Wombat-Foto denke, dann passt Allegras Hinterteil ja perfekt zum Wombat... Nur ist sie wohl viel kuscheliger und bestimmt verspielter.
Ich bin schon gespannt, falls Du irgendwann die Fotos bekommst, was für einen Post Du daraus machst!