Sonntag, 10. Juni 2007

Noch ein heißer Tag

Im Haus war es den ganzen Tag viel zu warm.
Also holte ich mir die Liege aus dem Treppenhaus
und stellte sie vor die Glasfassade in den Schatten.
Eigentlich wollte ich von dort den Blick in den
Garten genießen, aber ...

... da war jemand schneller!





Und als sie endlich ausgeschlafen hatte ...

... war der Platz gleich wieder besetzt!

Fotos: S.Schneider

Kommentare:

Thalia hat gesagt…

Ah! That looks very comfortable! And the kitties seem to be enjoying the nap thoroughly! Looks adorable!

michi 2412 hat gesagt…

Die ist wohl die Anschaffung mehrerer Liegen zu überlegen?

Liebe Grüße von Michi & den Coonies

SchneiderHein hat gesagt…

@michi
Die haben wir: Eine ist hinten auf der Betonfläche von den Streublümchen und Glockenblumen als Pflanzstütze umfunktioniert worden und die größere Liege ist zur Zeit von unseren neuen Container-Rosen umstellt...

sisah hat gesagt…

Ehrlich gesagt, Silke, habe ich hier bewusst nicht reingeschaut. Ich trauere immer noch unserem Karthäuserkater nach, der vom Grundstück ganz offensichtlich gestohlen wurde. Hier in Gegend verschwanden immer mal wieder Katzen, zumindest in der Nachwendezeit, als wir hier herzogen war das so. Unseren jetzigen Dooleykater haben wir jetzt aber immerhin schon das zehnte Jahr!
Kater Rocky war ein Prachtkater, etwas stämmiger als Eure edlen Schönheiten, aber so sanft und gutmütig. Wenn ich Eure Katzen sehe, kommt immer noch Wehmut hoch!
Katzen in Organza...was für Luxusgeschöpfe! Unser Karthäuser war übrigens ein ausgezeichneter Mäusejäger, das braucht man hier in der Pampa. Dooley kommt inzwischen in die Jahre und wird faul.Wie sieht das bei euren zwei Maunzis aus?

SchneiderHein hat gesagt…

@sisah
Das verstehe ich sehr gut. Denn Maus erinnert ja durch ihre Figur etwas an Karthäuser. Wenn Maus mal wieder länger unterwegs ist, dann habe ich auch jedes Mal ein mulmiges Gefühl. Aber sie liebt nun mal ihren und die Nachbarsgärten. Die ein oder andere Maus und leider auch so manchen Vogel hat sie auch bereits erbeutet. Der Hit war eine kopflose Taube, die sie uns in den Flur legte. Allerdings hatte wohl ein Marder oder eine Eule die Vorarbeit geleistet und sie kam etwas beschwerlich mit ihrem Fund den Steg entlang.
Allegra ist unser kleines Model -liebt Organzatücher, Federn und Grashalme zum Spielen im Haus - und begleitet uns in den Garten. Ansonsten hält sie lieber im Treppenhaus Wache wenn die Tür zum Garten geöffnet ist. Damit weder Fremdkatzen, Igel noch Drosseln das Haus auf der Suche nach Katzenfutter stürmen. Denn die profitieren ganz gut von den Resten unserer Leckermäuler!